The Cursed Crusade Review

Assassins Creed meets God of War und Coop! Gut kopiert oder schlechte Mischung aus guten Dingen?

Action im historischen Rahmen ist seit Assassins Creed wieder up to date.

Das französische Studio Kylotonn, das bisher eher durch low Budget Titel und eher weniger gute Titel bekannt ist, versucht sich mit Cursed Crusade an einem Coop-Hack&Slay zur Zeit der Kreuzzüge.

Die Böse Seite der Kirche trägt das Kreuz um die Welt

Jahr 1198 : Die Geschichte des 3. Kreuzzuges wird gerade von Historikern niedergeschrieben und der Pabst plant seinen Ausflug nach Jerusalem. Ihr seid der junge Kreuzritter Denz de Bayle, dessen Vater als verschollen gilt und so ganz nebenbei von den bösen
Mächten verflucht wurde. Dieser Fluch, der Flucht der Temeplritter, verleiht Denz zwar über kurze Zeit gesehen übermenschliche Kräfte, wird aber früher oder später dafür sorgen, dass er wohl das Zeitliche segnen und ein Diener der Hölle
wird!  Denz trifft bei seiner Suche nach seinem Vater auf den spanischen Schurken Esteban Noviembre. Dieser leidet ebenfalls unter einem Fluch, was die beiden zu Verbündeten macht. Sie schließen sich also zusammen um Denz´s Vater zu finden und vielleicht sogar den Fluch zu brechen.

Klingt ja bisher ganz interessant, auch wenn die Story von The Cursed Crusade wohl keine Revolution darstellt! Im Prinzip ist Cursed Crusade ein Third-Person-Action-Titel, der ganz auf kooperatives Spielen setzt. Im Single-Player übernehmt ihr die
Rolle von Denz, während Esteban von der KI gesteuert wird. Ihr könnt aber auch genauso gut zu zweit spielen, offline auf einem Fernseher oder online zusammenmit einem Freund.

Lineares Hau-Drauf in Konstantinopel!

Wie auch in Assassins Creed spielt die Hauptstory von The Cursed Crusade in Konstantinopel. Die 36 Missionen in The Cursed Crusade verlaufen allesamt linear. Entwicler Yann Tambellini  macht jedoch deutlich :

“The Cursed Crusade versteht sich nicht als “Assassin’s Creed”-Killer”

Die Zweifel an dieser Aussage kommen eigentlich auch gar nicht auf, nachdem unsere beiden Freunde während ihrer Tour durch Konstantinopel nicht springen können! *g*

Was die Waffen betrifft, bedient man sich vor allem Anfangs gerne bei niedergestreckten Feinden, nachdem sich die Waffen extrem schnell abnutzen! Je nachdem für welche Art oder Kombination ihr euch bei den Waffen entscheidet, gibt es unterschiedlich inszenierte Attacken, von denen ihr später neue Möglichkeiten freischalten könnt. Wirkt alles etwas wie bei den PS2 Games zu Herr der Ringe.

Im Kampf verhalten sich die Waffen zudem unterschiedlich. Zwei Schwerter machen besonders viel direkten Schaden. Knüppel hingegen teilen weniger aus, sind aber effektiv was den direkten Schaden an Rüstungen betrifft. Außerdem dabei sind noch Hellebarden, Fernkampfwaffen wie die Armbrust und auch interaktive Möglichkeiten eure Feinde in´s Jenseits zu schicken. In einem Video sieht man z.B. wie Denz das Gesicht seines Widersachers mal schnell in´s ein Lagerfeuer drückt! Im Allgemeinen gilt, dass mit dem Thema Brutalität hier nicht gerade zimperlich umgegangen wird. Köpfe und andere Körperteile verabschieden sich schnell mal vom Träger. Trotz allem, soll The Cursed Crusade ungeschnitten in Deutschland erscheinen. Ob man das
glauben kann, kann ich persönlich als Österreicher nicht beurteilen! *gg*

Konterangriffe, Interaktion mit der Umgebung, Button-Mashing….aber wenigstens brutale Finishing-Moves. Das mein ich als Mortal-Kombat Fan nicht kritisch, aber so wie es hier steht, spielt es sich auch. Drauf hauen, laufen,
drauf hauen, laufen, kurz staunen :“Wtf? Geiler Move!“, drauf hauen, laufen, weniger staunen :“Naja Abwechslung ist was anderes!“.

Spielt ihr ein Spiel mit dem Teufel, verändert sich nicht der Teufel…der Teufel verändert dich! ^^

Das Plus von The Cursed Crusade ist sicher der Fluch der auf unserem Held liegt. Es ist irgendwie wie eine Mischung aus „Devil May Cry“+“Castlevania : Lord of Shadows“ und „Soul Reaver : Legacy of Kain“  Die Welt nimmt die Züge der Hölle an und welch
Wunder, Denz bekommt ein richtig böses Aussehen und teilt zwar etwas spektakulärer und stärker aus,   mit einigen zusätzlichen Fähigkeiten. Sieht bisher nett aus, aber ich hoffe, dass die Entwickler das Potential dieses Mode´s auch wirklich ausschöpfen.

Zum Beispiel kann Denz in seiner Dämonen-Form die Feinde verbrennen, was aber bisher wenig spektakulär aussieht. Diverse Feuer-Angriffe wie Geschosse und Flächenzauber sidn ebenfalls im Inventar vorhanden. Außerdem ermöglicht das ändern der Welt euch auch, dass euch diverse verstecke Areale und Objekte zugänglich werden. Alles schon paar mal gesehen! Das meinte ich mit dem vorhandenen Potential. Es gibt viele Spiele
die auf diese Möglichkeiten zurückgreifen und diese gut rüber bringen, aber auch viele die nur darauf hoffen, dass Effekte über spielerische Schwächen hinweg täuschen.

Wenigstens macht man sich die Mühe dem Spieler die Möglichkeit zu bieten, Denz und/oder Esteban aufzuleveln. So wird es ein Fertigkeitensystem geben, das insgesamt fünf Kategorien bieten wird.
Stärke, Konstitution, Rüstung, Waffenkenntnisse und Templer-Fluch Fähigkeiten, könnt ihr dort nach Belieben aufbessern.

Vorläufiges Fazit :

Ehrlich? Keine Ahnung. The Cursed Crusade hat in meinen Augen nur 2 wirkliche Vorteile. 1. Kommt im August „nur“ Deus Ex : Human Revolution raus, was sicher auch 100% gut verkaufen wird, aber doch ein
RPG ist, was nicht immer alle Gamer anspricht. 2.

Ich meine das keineswegs abfällig. Ich kann mir sogar vorstellen, dass man zu 2. vor einer Konsole seinen Spaß haben wird, so wie damals mit den Herr der Ringe Games zu PS2 Zeiten. Diese Spiele hatten
aber wenig Wiederspielwert. Rein in die Konsole, maximal 10 Stunden zocken, fertig und weg damit.

Außerdem glaube ich auch nicht, dass die Entwickler die bisherigen „Probleme“ wirklich noch hinbiegen werden. Die Grafik setzt sicher keine neuen Maßstäbe, die Umgebungen sehen recht trist aus und die
KI ist bisher wirklich reinstes „Schwertfutter“. Ich denke, dass hier “Dungeon Siege 3”, welches auch seine Schwächen hat, aufgrund der Abwechslung sicher die bessere Wahl für Hack&Slay Fans ist.  Wie gesagt : Spaß für ein paar Stunden oder zum Überbrücken der Wartezeit bis zu den Top-Titeln des Jahres, zu denen The Cursed Crusade wohl nicht zählen wird. Das Spiel erscheint am 19.08 für die PS3, Xbox 360 und den PC.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...