Telltale Games – Entwickler fordern Neudefinierung der Genres

Die Videospielbranche ist wie viele andere in einem ständigen Wandel. Aus diesem Grund hat Job Stauffer von Telltale Games in einem aktuellen Interview eine Neudefinierung der Spielegenres gefordert.

GameOfThrones_TelltaleGames_09

Wenn es nach der Meinung des Worldwide Heads of Creative Communications gehen würde, sollten die Videospiele künftig nicht mehr nach ihrer Spielmechnanik eingeordnet werdet. Vielmehr sollte die Geschichte, die sie erzählen, im Mittelpunkt stehen. Passend dazu zieht Stauffer Vergleiche mit der Film- und Serien-Branche.

In der Sprache der Spieleindustrie – für die letzten 30 Jahre – wurden Spiele immer anhand ihrer Mechaniken definiert. Wenn wir über spiele nachdenken, dann kann ich euch fragen: Habt ihr Rennspiele gesehen? Oder Kampfspiele? Rollenspiele oder vielleicht Action- und Adventure-Games? Telltale gehört auch zu den Adventures und darauf sind wir stolz, aber wenn ein Spiel sich auf die Erzählung konzentriert, sollten wir die gleiche Philosophie wie bei TV und Film anwenden.“

Dass eine derartige Forderung von Telltale Games kommt, ist kaum überraschend. Immerhin ist gerade die Geschichte in den hauseigenen Projekten ein typisches Merkmal für die Kultschmiede. Eine umfangreiche Reform innerhalb der Branche ist vorerst aber nicht zu erwarten. Interessant ist der Vorschlag aber definitiv.

Sicherlich interessant: Batman: The Telltale Series – Der Dunkle Ritter auf dem Prüfstand (Review)

gaminger gamescom

http://amzn.to/2aeVDPG

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...