Sword Art Online: Hollow Realization – Japano-Rollenspiel im Test (Review)

Endlich ist es wieder so weit! Dieses Jahr dürfen wir erneut in die Welt von „Sword Art Online“ eintauchen. Denn mit „Sword Art Online: Hollow Realization“ veröffentlichte vor Kurzem BANDAI NAMCO Entertainment und das Entwicklerteam von Aquria ein neues S.A.O -Spiel. Aber kann der neue Ableger der bekannten Animeserie auch überzeugen? Wir finden es heraus und somit herzlich Willkommenen in der Review zu „Sword Art Online: Hollow Realization“.

Sword Art Online Hollow Realization PS4 2016 (1)

Story:

Bei dem Spiel „Sword Art Online“ (kurz SAO) handelt es sich um eine Mischung aus JRPG und Visuel Novel, in dem ein MMO simuliert wird. Der Spieler schlüpft hierbei in die Rolle des Protagonisten Kirigaya Kazuto ( USER NAME: Kirito – ist aber frei wählbar ). Das Spiel orientiert sich an der gleichnamigen Anime-Serie und setzt mit der Geschichte nach den Geschehnissen der Serie an. Es ist nicht relevant für das Spiel die Serie zu kennen, da die Ereignisse im Spiel grob erklärt werden, aber es hilft, sich schneller in dem Spieluniversum zurechtzufinden. Das Spiel folgt einer Story um den rätselhaften NPC Premiere, den unsere Helden im Verlauf des Spiels besser kennenlernen und dessen Geheimnis es zu entschlüsseln gilt.

Die Geschichte rund um „Sword Art Online“ wird sehr gut wiedergegeben. Das Spielgeschehen wird auch zu keinem Zeitpunkt langweilig und die Entwickler von Aquria haben zu den anderen SAO -Ablegern noch eine große Schippe oben draufgelegt. Im Punkt „Story“ gibt es also schon mal nichts zu bemängeln und „Sword Art Online: Hollow Realization“ wird in diesem Punkt sogar zu einem richtigen Highlight für Fans der bekannten Animeserie. Und die Spielzeit kommt keineswegs zu kurz, weil es eine Menge an Quests und eine riesige Spielwelt zu erkunden gibt. Fans der Serie werden mit Sicherheit Ihren Wiederspielwert finden. Somit, wie schon erwähnt, bietet das neue Spiel alles, was ein „Sword Art Online“ -Fanherz höher schlagen lässt.

sword-art-online-hollow-realization-ps4-2016-1

Grafik:

Da dieses Spiel einem Anime nachempfunden ist, spiegelt sich dies selbstverständlich im Grafikdesign wider. Im Punkt „Grafik“ kann der Titel nämlich auf ganzer Linie überzeugen. Die Effekte während des Kampfes wirken sehr gelungen und heizen dem Gameplay noch einmal richtig ein. Optisch ist die Grafik sehr farbenfroh gehalten und passt perfekt zu „Sword Art Online“. Die Cel-Shading-Optik sieht sehr beeindruckend aus und wirkt noch besser als in den Vorgänger. Zwischendurch fühlt es sich auch so an, als würden wir direkt den Anime spielen. Die Grafik wirkt nämlich in einigen Gameplay-Szenen sogar noch besser als die Anime-Vorlage. Hier hat das Entwicklerteam von Aquria alles richtig gemacht. Während unserer Test-Phase sind uns auch keine optischen Fehler aufgefallen.

sword-art-online-hollow-realization-ps4-2016-2

Gameplay:

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um ein simuliertes MMORPG, leider jedoch nur oberflächlich. Da es kein wirkliches MMO ist, vermisst man hier natürlich Dinge wie ein Jobsystem, das einem ermöglichen könnte Crafting- oder Sammelberufe zu erlernen, wie man es aus richtigen MMOs kennt. Es wäre ein wünschenswertes Feature, tut dem Spielspaß aber keinen Abbruch.

Die Kämpfe in SAO sind sehr aktiv gehalten und können allein oder in einer Gruppe von bis zu 4 Charakteren stattfinden, bei besonders schweren Gegnern kann sogar eine vorbeiziehende „Spielergruppe“ helfen. Man hat stets die Wahl, ob man einen Gegner angreift oder ihn doch lieber umgeht, was gerade am Anfang bei einigen „Elite Mobs“ ratsam ist. Denn wenn die eigene Gruppe im Kampf fällt, wird der letzte Speicherpunkt automatisch geladen. Die Gebietskarten sind relativ vollgepackt mit Monstern und es finden auch stets Eventkämpfe statt, die einem mit Materialien und Schatztruhen belohnen können.

Das Levelsystem teilt sich bei SAO in drei Kategorien auf:

1. Charakterlevel:     Dieses Level steigt wie üblich durch den Kampf mit Monstern und dem Erfüllen von Quests.
2. Waffenlevel:        Dieses Level steigt mit stetiger Benutzung der ausgerüsteten Waffe dieses Level ist auch für das Dazulernen neuer Skills verantwortlich
3. EX-Skills:        Dieses Skillsystem gleicht den in MMOs bekannten Rollensystem: Tank, Angreifer (DD), Heiler. Zusätzlich gibt es dann noch den Späher der Debuffs und Crowd Control zuständig ist und den Buffer der, wie der Name schon sagt, eure Gruppe mit Buffs versorgt. Auch diese Skills steigen nur durch Benutzung.

Das Ganze klingt auf den ersten Blick recht interessant, leider verhindert die limitierte Möglichkeit die KI zu kommandieren, dass man das volle Potenzial dieser Rollenaufteilung auch nutzen kann. Zudem ist die KI an sich nicht sonderlich intelligent, sodass man bei anspruchsvolleren Kämpfen schnell allein da steht. Es ist auch nicht möglich, großen Einfluss auf die Ausrüstung der Begleiter zu nehmen. Lediglich die Waffe kann man per Geschenksystem verändern, was uns zum nächsten Punkt bringt: Das Freundschaftssystem.

Wie es sich für ein MMO gehört, kann man sich mit anderen „Spielern“ anfreunden. Dazu muss man theoretisch nichts weiter tun, als mit ihnen zu reden oder Quests für sie zu erledigen. Das Freundschaftsystem stützt sich auch hier natürlich auf verschiedene Freundschaftslevel, die mit zunehmenden Interaktionen erhöht werden können. So bekommt man ab Freundschaftslevel 2 einen Brief, bei 3 eine Einladung in die FL und man kann den Betroffenen mit auf seine Abenteuer nehmen.

Es gibt neben der Haupstory natürlich auch die Möglichkeit, Nebenquests zu absolvieren. Dies kann aber schnell dazu führen, dass man sich in diesen verliert, da z.B. die Sammelquests nach einer Weile wieder auf dem Schwarzenbrett hängt. Hier hat das neue SAO -Spiel einen wunderbaren Wiederspielwert.

sword-art-online-hollow-realization-ps4-2016-3

Multiplayer:

Der Mehrspielermodus hingegen verleiht nur wenig MMO-Gefühl, denn dort sind lediglich 4 Spieler Sitzungen ( mit KI Begleiter 8 ) zu bestreiten, die sich auf den Lobbyraum und die verschiedenen im Singleplayer besuchten Gebiete beschränken. Zudem können Bosskämpfe schnell frustrierend werden, da nur der Spieler, der den finalen Hieb gegen den Boss wirkt, auch den Bonusgegenstand abgreifen darf. Hier im Punkt „Multiplayer“ hätte man auf jeden Fall mehr machen können. Somit fühlt sich das neue Rollenspiel aus dem „Sword Art Online“ -Universum nämlich nur wie ein halbes MMORPG ( Massively Multiplayer Online Role-Playing Game ) an. Was natürlich dem Spielspaß eines SOA -Spiels ein wenig stört.

Sound:

Die stimmungsvolle Hintergrundmusik passt immer perfekt zum Spielgeschehen und macht damit die Kämpfe umso spannender. Der Sound ist im gesamten zwar nichts Besonderes, erinnert aber sehr an die Animeserie und Fans des „Sword Art Online“ -Universums werden nicht enttäuscht. Bei den Sprachen gibt es leider keine deutschen Synchronstimmen, was aber auch nicht wirklich stört. Echte Anime- und „Sword Art Online“ -Fans werden diesen Titel im japanischen Original-Ton genießen mit deutschen Untertitel. Im Punkt „Sound“ wurde alles richtig gemacht und Fans werden, wie schon erwähnt, nicht enttäuscht.

sword-art-online-hollow-realization-ps4-2016-4

Fazit:

Das neue „Sword Art Online: Hollow Realization“ ist für jeden Fan definitiv ein Muss. Es hat den ganzen Charme der Serie übernommen und der Story-Modus macht nach ein wenig Übung einfach nur Spaß. Auch Spieler die ähnlich Spiele wie dot.Hack oder Fantasy Star Universe ( beides PS2 -Spiele ) gespielt haben, werden bei diesem Spiel voll auf ihre Kosten kommen. Das Spiel besticht mit schönen Umgebungen, vielfältigen Charakteren und einer umfangreichen Story, wie man sie aus JRPGs gewohnt ist. Der Charaktereditor verleiht dem Ganzen noch eine persönliche Note, wobei hier anzumerken, ist das man lediglich seinen AVATAR erstellt, in den Zwischensequenzen hat man jedoch häufig aussehen und Stimme des Protagonisten, unabhängig von der eigenen Wahl. Trotzdem ist das neue SAO-Spiel sehr gelungen und Fans der bekannten Animeserie werden nicht enttäuscht. BANDAI NAMCO Entertainment und das Entwicklerteam von Aquria haben hier wirklich gute Arbeit geleistet, auch wenn man einige Sachen als Rollenspiel besser umsetzen hätte können.

 

Wertungskasten:

wertungskasten-sword-art-online-hollow-realization

Features:

  • Sehr gute „Sword Art Online“– Story
  • Gutes JRPG -Gameplay
  • Hochdetaillierte und dynamische Umgebungen
  • Sehr gute japanische Synchronisationen
  • Beeindruckende Cel-Shading-Optik
  • Eigene Charaktergestaltung
  • Große Spielwelt

 

Sword Art Online: Hollow Realization – Reboot the World Launch ( Launch Trailer )

Sword Art Online: Hollow Realization Who is Premiere? ( Story Trailer )

Allgemeine Daten:

Das neue Rollenspiel „Sword Art Online: Hollow Realization“ erschien am 8. November 2016 für die PlayStation 4 und PlayStation Vita. Erhältlich ist das neue SAO -Spiel im offiziellen PlayStation Store als Digital-Version oder im Fachhandel als Retail-Version. Es wurde eine Standard-Edition, Deluxe Edition und eine Limited-Edition veröffentlicht, leider gibt es die Limited-Edition aber nur als Japan-Import und wurde in Europa nicht veröffentlicht. Die normale Standard-Edition ist aktuell erhältlich für einen Preis von 69,99 Euro im offiziellen PlayStation Store. Des Weiteren gibt es noch einen Season Pass für einen Betrag von 24,99 Euro für die PlayStation 4 und PlayStation Vita. Mit dem Season Pass lassen sich einige neue spielbare Charaktere und Episoden-Quests herunterladen. Die Deluxe Edition enthällt den erwähnten Season Pass und den Soundtrack des Spiels und kostet 94,99 Euro im offiziellen PlayStation Store.

Der Season Pass besteht aus drei Erweiterungen:

– Neue spielbare Charaktere
– Episoden-Quests
– Neue Karten und Gebiete
– Neue Monster und Bosse
– Neue Kostüme

 

Produktbeschreibung des Herstellers:

Das ambitionierteste SAO-Spiel, welches jemals erschaffen wurde.

Zurück zu den Wurzeln

Eine brandneue Geschichte, die unter den wachsamen Augen von Reki Kawahara, dem Schöpfer der Sword Art Online-Novels erschaffen wurde.

Eine SAO-Welt, in die man eintauchen kann

Eine dichte, hochdetaillierte und dynamische Umgebung, die den Spieler auf diesem umfangreichen Abenteuer begleitet. Das Setting und die Reise durch diese Welt entwickelt sich weiter während man das virtuelle Universum erforscht.

Intensives und strategisches Gameplay

Das Spiel bietet umfassendes Rollenspiel-Mechanismen, die sich im perfekten Einklang mit aufregenden Action-Elementen befinden. Monster und Charaktere können direkt in Kämpfe verwickelt werden, während man sich im Abenteuer und der Geschichte voranarbeitet. Explosive Attacken versüßen die intensiven Sword Art Online-typsichen Schlachten des Spiels.

sword-art-online-hollow-realization-logo

Weiterführende Links:

Twitter: https://twitter.com/BandaiNamcoDE

Facebook: https://www.facebook.com/swordartonlinegames/

Website: http://www.swordartonline-game.com/de/

sword-art-online-hollow-realization-figur

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Sword Art Online: Hollow Realization – Japano-Rollenspiel im Test (Review)”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...