Street Fighter 5 – Strafen für Rage Quitter

Auch wenn die größten Serverprobleme behoben sein sollen, so leidet das Beat’em Up „Street Fighter 5“ noch immer ein wenig unter diesem Problem. Doch das ist nicht das einzige.

street-fighter-5-bild-13

Ein weiteres Problem sind die Rage Quitter. Rage Quitter sind diejenigen, die vor der eigentlichen Übertragung der Spielergebnisse an die Server, die Verbindung trennen damit sie keine Ligapunkte verlieren und um keine Niederlage zu kassieren. Bei Capcom arbeitet aber bereits an einer permanenten Lösung für dieses Problem. Allerdings gibt es noch keinen Termin für die Veröffentlichung der Lösung. Trotz allem möchte man in der kommenden Woche damit anfangen, die Rage Quitter zu bestrafen.

„Wir werden die Hilfe der Community dafür benötigen und werden in der nächsten Woche weitere Details nennen, aber nehmt bitte über das Wochenende jeden Vorfall des Rage Quittings, auf den ihr trefft auf“- heißt es von offizieller Seite.

Hierfür sollt ihr die PlayStation 4 SHARE-Funktion nutzen um die Partien nach der Beendigung aufzunehmen. Spieler die am häufigsten das Spiel verlassen, werden auch am härtesten bestraft.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...