Star Wars Battlefront 2 – Entwickler deutet private Matches an

Dank einiger rätselhafter Tweets haben wir einen kleinen Ausblick auf die kommende Season in “Star Wars Battlefront 2” erfahren. Unter anderem scheinen wir uns über private Matches freuen zu können.

Star Wars Battlefront 2

Der Designer Dennis Brännvall hat über den Mikrobloggingdienst Twitter einige Fragen der Community beantwortet. Auch wenn die Antworten nicht immer eindeutig waren, kann man die folgenden Informationen als recht verlässliche Hinweise einstufen. So scheinen die Entwickler derzeit an privaten Matches für den Multiplayer zu arbeiten. Zudem könnte Anakin Skywalker in Kürze die Auswahl an spielbaren Helden erweitern und etliche Skins sollen ebenfalls unterwegs zu uns sein. Wie bereits gesagt, wurden diese möglichen Inhalte bislang nicht offiziell bestätigt. In Kürze sollten aber handfeste Informationen vorliegen.

Hast du ein paar Minuten? Dann beantworte einige Fragen und verbessere somit PlayStationInfo!

“Star Wars Battlefront 2” ist seit dem 17. November 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Neben einem Multiplayer gibt es dieses Mal auch eine Kampagne. In dieser schlüpft man in die Rolle von Iden Versio, der Anführerin des Inferno Squads, einer imperialen Spezialeinheit, die sowohl am Boden als auch im Weltraum aktiv ist. Es geht um Rache, Verrat sowie Erlösung. Im Multiplayer kämpfen bis zu 40 Spieler in riesigen Schlachten an Schauplätzen aus allen drei Epochen. Es gibt zahlreiche Fahrzeuge, Raumschiffe und auch unzählige legendäre Charaktere. Die ebenfalls vorhandenen Raumschlachten sind für bis zu 24 Spieler ausgelegt.

 

Teilen
onpost_follow

8 thoughts on “Star Wars Battlefront 2 – Entwickler deutet private Matches an”

  1. Gutes Spiel da kann mann nix anderes sagen ihr seid ja aber sowieso nur alles Mitläufer und hört auf die gamingseiten und Skill brauch Mann auch aber hauptsache für irgendwelche skins Geld verballern ihr seid helden echt heult nicht bei jeder scheise rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...