Star Wars 1313 – EA hat keine Pläne für Wiederbelebung

Passend zum Kinostart von “Rogue One” redet die Welt wieder über Star Wars. Sicherlich auch aus diesem Grund fand kürzlich ein Interview mit EA statt, in dem man offengelegt hat, dass es keine Pläne gibt, das eingestellte “Star Wars 1313” wiederzubeleben.

Auch wenn das Spiel in seiner grundsätzlichen Form nie das Licht der Welt erblicken wird, hat Justin McCully von Electronic Arts in einem Podcast verraten, dass die Grundideen von “Star Wars 1313” in anderen Videospielen zum Einsatz kommen werden. In welcher Form und vor allem in welchen Projekten hat man jedoch nicht verraten. Allerdings sind wir bereits seit längerer Zeit der Meinung, dass der Titel, an dem Visceral Games derzeit arbeitet, “Star Wars 1313” am nächsten kommen wird. Handfeste Details sind diesbezüglich aber rar.

Erst kürzlich haben die Entwickler jedoch bestätigt, dass es sich beim aktuellen Star Wars Projekt um keinen “Uncharted”-Verschnitt handeln wird. Grund für diese Annahme liefert die Einflussnahme von Amy Hennig, die zuvor an der besagten Videospiel-Reihe mitgewirkt hat.

Im bereits angesprochenen Podcast wird außerdem erneut bestätigt, dass das kommende “Star Wars Battlefront 2” über einen Singleplayer verfügen wird. Laut McGully reagiere man damit auf die Kritik und das Feedback der Spieler. Man habe zwar gehört, dass der Multiplayer von “Star Wars Battlefront” recht gut war, aber nicht ausreichend.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “Star Wars 1313 – EA hat keine Pläne für Wiederbelebung”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...