Spieltipps von Rockstar – So erstellt ihr ihr clevere und faire Capture-Jobs mit dem Editor

Rockstar Games News: Spieltipps von Rockstar.

In unserer neuesten Ausgabe der Spieltipps von Rockstar wollen wir euch und euren Lesern helfen, den kürzlich veröffentlichten Capture-Editor nach allen Regeln der Kunst einzusetzen.GTA-V-Online

Damit schafft ihr es, Capture-Jobs zu erstellen, die ausgeglichen und witzig zu spielen sind, aber auch vielfältig genug, um Teamarbeit und Strategie zu belohnen – genau wie es bei den ersten vier Capture-Jobs der Fall ist, die sich im Update von letzter Woche bei den Rockstar-verifizierten Jobs eingereiht haben.

 

Wir fangen mit ein paar Grundlagen zu den ersten Schritten für diejenigen an, die den Capture-Editor noch nicht kennen, gefolgt von tiefergehenden Tipps für alle vier Capture-Typen – Kampf, GTA, Verteidigung und Überfall. Ihr könnt euch auch diese praktische PDF-Anleitung ansehen, wenn ihr mehr Hilfestellung braucht.

 

Erste Schritte

 

 

Wenn ihr bereits mit dem Editor von GTA Online vertraut seid (falls nicht, seht euch diese Artikel zur Erstellung von Rennen und Deathmatches an), dann kennt ihr bereits viele der Optionen zur Erstellung von Capture-Jobs. Eure ersten Schritte dürften sein, den Job mit einem Titel, einer Beschreibung und einem Foto zu versehen – die man alle jederzeit ändern kann. Sobald alle Optionen im Detailmenü euren Vorstellungen entsprechen, wird es Zeit, ins Platzierung-Menü zu wechseln, in dem ihr alles Nötige findet, um die Elemente zu platzieren, die euren Capture-Job einzigartig machen.

 

Die Elemente, aus denen ein Capture-Job besteht, hängen vom gewählten Typ ab – aber es gibt grundlegende Elemente, die zur Veröffentlichung eures Jobs erforderlich sind:

 

  • Ein Titel, eine Beschreibung und ein Foto, das die Spieler sehen, wenn sie euren Job im Social Club oder in GTA Online ansehen.
  • Team-Startpunkte. Das sind die Stellen, an denen die Spieler den Job starten, und ihr benötigt einen für jeden Spieler. Die Anzahl der Spieler legt ihr im Capture-Detailmenü fest.
  • Einen Team-Ablieferbereich je Team. Ihr könnt euch die Team-Ablieferbereiche als ‚Basis‘ des Teams vorstellen, bei der Capture-Objekte abgeliefert und gesammelt werden.
  • Capture-Objekte. Das sind die Pakete, die die Teams zu ihrem Ablieferbereich bringen müssen, um zu punkten (bei GTA-Capture-Jobs sind es Fahrzeuge).
  • Ihr müsst auch einen Test eures Capture-Jobs abschließen, wobei jedes Team mindestens ein Objekt abliefern muss.

 

Wenn eines dieser Elemente fehlt, wird im Editor-Menü daneben ein rotes Ausrufezeichen eingeblendet.

 

Allgemeine Tipps

 

  • Die Anzahl der Teams und die Anzahl der Spieler pro Team haben Einfluss auf das Design eures Jobs. Allgemein sollte mit steigender Spielerzahl das Gebiet größer werden, in dem eure Capture-Jobs stattfinden (was jetzt nicht heißt, dass ihr nicht das Gegenteil ausprobieren könnt).
  • Eure Beschreibung ist sehr wichtig – sogar noch wichtiger als bei Rennen und Deathmatches, bei denen das Ziel schon von Anfang an klar ist. Gebt präzise Informationen, was jedes Team tun muss, um zu gewinnen und vergesst nicht, taktische Hinweise zu geben, die ihr für nützlich haltet. Ihr kennt den Job zwar wie eure Westentasche, aber denkt auch an die Spieler, die ganz frisch dazukommen und bietet ihnen klare und knappe Anweisungen. Vergesst auch nicht, dass der Host des Jobs bestimmte Einstellungen ändern kann, beispielsweise ob der Sieger per Zielpunktzahl oder Zeitlimit bestimmt wird. Wenn ihr glaubt, dass euer Job sich mit bestimmten Einstellungen am besten spielen lässt, lasst es die anderen wissen.
  • Mit Zonen können Fußgänger, Fahrzeuge oder beides aus bestimmten Bereichen entfernt werden. Wählt Platzierung > Zonen im Editor-Menü und dann zwei Punkte, wo die Zone beginnen und enden soll. Eure gewählte Zone erscheint dann als rechteckiges Feld, bei dem die beiden Punkte die diagonal gegenüberliegenden Ecken des Rechtecks bilden.
  • Unter Capture-Details > Team-Details könnt ihr ein Fahrzeug festlegen, in dem die Spieler respawnen. Stellt sicher, dass eure Team-Respawn-Bereiche für dieses Fahrzeug passend sind. Speedboote sind nicht besonders hilfreich auf Dächern. Denkt auch daran, wenn ihr ein Flugzeug als Respawn-Transportmittel wählt, erscheinen sie im Flug und nicht auf dem Boden.
  • Wie bei der Erstellung von Rennen und Deathmatches könnt ihr das Pause-Menü öffnen, um schnell an einen beliebigen Punkt der Spielwelt zu springen.

 

 

Akteure

 

Die Möglichkeit, Akteure zu platzieren, ist neu im Editor. Damit könnt ihr KI-gesteuerte Personen in eurem Capture-Job platzieren und aus einer breiten Palette an verschiedenen Looks auswählen. Ihr könnt außerdem Parameter festlegen, die ihr Verhalten beeinflussen und, wie feindlich/freundlich sie jedem Team gegenüber gesinnt sind. Die Platzierung eines Akteurs ist einfach – geht auf Platzierung > Akteure, legt die erforderlichen Parameter fest und platziert den Akteur dann auf der Karte.

 

  • Akteure sind in Kategorien wie ‚Cops und Soldaten‘ und ‚Gang-Mitglieder‘ unterteilt, für jeden Akteur-Typ gibt es drei verschiedene Looks. Ihr könnt einen davon auswählen oder einfach zufällig auswählen lassen, um für ästhetische Abwechslung zu sorgen.
  • Wenn eure Capture-Jobs Akteure aus der Kategorie ‚Cops und Soldaten‘ enthalten, dann denkt daran, dass man drei Fahndungssterne erhält, wenn man auf sie schießt.
  • Akteure können aufeinander losgehen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Wenn ein Akteur zum Beispiel Team 1 gegenüber auf feindselig gestellt ist und einem Akteur über den Weg läuft, der Team 1 gegenüber freundlich ist, könnten die Fetzen fliegen.
  • Wenn ihr die Treffergenauigkeit von Akteuren festlegt, zieht in Betracht, welche Waffe sie tragen. Ein Akteur mit hoher Treffergenauigkeit und einem schweren Scharfschützengewehr ist eine tödliche Maschine!
  • Wenn ihr einen Akteur auf einem Fahrzeug platziert, startet er automatisch in diesem Fahrzeug. Der erste Akteur, der dort abgesetzt wird, landet auf dem Fahrersitz, der zweite auf dem Beifahrersitz und so weiter. Die Akteure fahren entsprechend ihrer Patrouillendistanz. Wenn ihr alle Akteure aus einem bestimmten Fahrzeug entfernen wollt, platziert einfach den Cursor über dem Fahrzeug und drückt die Dreieck/Y-Taste.
  • Ihr könnt auch Capture-Objekte auf Akteuren platzieren, was zur Folge hat, dass die Spieler diesen Akteur töten müssen, um das Capture-Objekt zu erhalten. Das geht auch bei Akteuren, die in Fahrzeugen sitzen, dann müssen die Spieler sie verfolgen, um die Ware abzufangen.

 

Kampf

 

 

Im Kampf-Modus kämpfen bis zu vier Teams um gemeinsame Capture-Objekte, die sich in der Regel mitten im Kampfgebiet befinden. Sobald das Objekt abgeliefert wurde (wenn ein Team geschafft hat, es zu seinem Ablieferbereich zu bringen), taucht es an seinem Ursprungsort neu auf. Der Schlüssel zum Sieg beim Kampf-Modus ist es, die Mitte zu dominieren und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass eure Kuriere ausreichend Schutz haben, um das Capture-Objekt abliefern zu können.

 

Das wichtigste Element bei der Erstellung eines Kampf-Capture-Jobs ist die gekonnte Platzierung der Startpunkte der einzelnen Teams, der Ablieferbereiche und der Standorte von Capture-Objekten. Wenn die Platzierung ausgeglichen ist und jedes Team eine faire Chance hat, Capture-Objekte einzusammeln und abzuliefern, dann habt ihr die Grundlage für einen soliden Job.

 

  • Es müssen nicht alle Teams auf das gleiche Capture-Objekt aus sein. Es stehen drei Typen zur Verfügung – Sicherheitskoffer, Geldsack und Reisetasche – und ihr könnt einstellen, dass nur bestimmte Teams mit dem jeweiligen Typ punkten können. Das kann ein zusätzliches strategisches Element mit sich bringen, also habt keine Scheu, damit zu experimentieren.
  • Ihr könnt im Menü Capture-Details verschiedene Zielpunktzahlen pro Team festlegen, was die Möglichkeit zu asymmetrischem Gameplay eröffnet, bei dem ein Team zwar ein schwierigeres Ziel als das andere hat, aber dieses nicht so oft erfüllen muss, um zu gewinnen.
  • Pazifist? Capture-Jobs müssen nicht mit Waffengewalt gewonnen werden. Es ist möglich, Jobs zu erstellen, bei denen die Teams an verschiedenen Stellen der Karte platziert sind und sich bemühen, ihre Capture-Objekte schneller als das oder die anderen Teams abzuliefern.

 

GTA

 

 

Bei Capture Jobs im GTA-Modus sind Capture-Fahrzeuge auf der Karte verteilt und jedes Team muss versuchen, sie zu stehlen und sicher in seinen Ablieferbereich zu bringen.

 

Die Wahl der Capture-Fahrzeuge hat großen Einfluss auf die Identität eures Jobs und wie er sich spielt, also zieht das mit in Betracht, wenn ihr euren grundlegenden Plan entwerft. Wenn euer Capture-Fahrzeug beispielsweise eine Titan ist, dann solltet ihr dafür sorgen, dass die Basen aller Teams weit genug entfernt sind, um einen spannenden Flug zu gewährleisten. Eine gute Idee ist es außerdem, sicherzustellen, dass jedes Team Zugang zu Flugzeugen hat, damit die erste Person im Cockpit es da oben nicht allzu einfach hat. Denkt auch darüber nach, wo die Capture-Fahrzeuge abgestellt sein sollen. Wenn ihr sie auf freier Fläche herumstehen lasst, kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Blutbad, also setzt Akteure, Zusatzelemente und die Spielwelt ein, um strategische Herangehensweisen zu schaffen und dieses Problem zu umgehen.

 

  • Wenn ihr für eure Jobs große Capture-Fahrzeuge einsetzt, dann stellt sicher, dass die Ablieferbereiche groß genug sind, damit mehrere davon Platz haben. Damit stellt ihr sicher, dass sie sich später nicht gegenseitig behindern. Und sorgt auch dafür, dass das Spielareal an sich groß genug ist, um ein paar der von euch gewählten Fahrzeuge zu beherbergen.
  • Jedes Team kann eigene Capture-Fahrzeuge haben, die es abliefern muss. Kombiniert mit der Möglichkeit, für jedes Team unterschiedliche Zielpunktzahlen festzulegen, könnt ihr interessante Szenarien erstellen. Ein Beispiel: Das eine Team muss fünf Sanchez abliefern, während das andere Team nur eine einzige Faggio zur Basis bringen muss, um zu gewinnen.
  • Akteure könnt ihr einsetzen, um Capture-Fahrzeuge oder die Ablieferbereiche der einzelnen Teams zu schützen – und wenn ihr Akteure wählt, die zu eurem Thema passen, trägt das zur Atmosphäre bei. Wenn der Job beispielsweise ist, eine Titan von einem Flugplatz zu stehlen, könnte es sich ein wenig surreal anfühlen, wenn sie von Clowns bewacht wird. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, das müsst ihr selbst entscheiden.

 

Verteidigung

 

 

Bei Capture-Jobs im Verteidigung-Modus versuchen die Teams, Capture-Objekte auf der Karte sowie aus feindlichen Basen zu holen und zu ihren eigenen Basen zu bringen, um zu punkten. Wenn ihr ein Capture-Objekt zu eurem Ablieferbereich bringt, verschwindet es nicht, sondern kann dort immer noch von einem Mitglied eines Gegnerteams gestohlen und zurück zu dessen Ablieferbereich gebracht werden.

 

Bei der Erstellung von Verteidigung-Capture-Jobs könnt ihr Capture-Objekte entweder innerhalb oder außerhalb der Ablieferbereiche der Teams platzieren – aber behaltet im Hinterkopf, dass jedes innerhalb platzierte Objekt automatisch zur Punktzahl des Teams gezählt wird.

 

  • Versucht, keine Respawn-Bereiche über Ablieferbereiche zu platzieren – es gibt nichts Schlimmeres, als sich den Weg in eine feindliche Basis zu erkämpfen, dort die Wachen auszuschalten und das Capture-Objekt zu stehlen, nur um dann von einer Wache in den Rücken geschossen zu werden, die man eben erst erledigt hat. Gebt den Spielern eine kurze Strecke zu laufen, um nach dem Wiedereintritt zur Basis zu gelangen.
  • Beachtet auch, dass ihr festlegen könnt, wie viele Capture-Objekte jeder Spieler gleichzeitig tragen darf, denn dies wirkt sich auf die Balance und das Spielgefühl eures Jobs aus.

 

Überfall

 

 

Beim Überfall kann man Capture-Objekte nur aus den Basen der anderen Teams holen. Der wesentliche Unterschied bei der Erstellung von Überfall-Capture-Jobs im Vergleich zu anderen Captures ist, dass alle Capture-Objekte innerhalb der Ablieferbereiche platziert werden müssen.

 

  • Da sich ein Großteil der Action um die Ablieferbereiche abspielen wird, solltet ihr euch deren Positionen gut überlegen. Beachtet Faktoren wie die Höhe von Deckungen, Zugangsmöglichkeiten oder die Höhe und Beschaffenheit des Geländes. Ihr wollt erreichen, dass die Plünderung eines gegnerischen Ablieferbereichs eine herausfordernde Leistung ist, aber nicht so schwierig, dass es sich unmöglich anfühlt. Und sorgt im Interesse der Balance dafür, dass die Ablieferbereiche aller Teams gleich ausgestattet sind.

 

Veröffentlichung

 

Wenn ihr mit eurer Schöpfung zufrieden seid, wird es Zeit, sie zu veröffentlichen, damit alle Welt sie sehen kann. Wählt dazu einfach Veröffentlichen im Capture-Editor-Menü. Wenn die Option zum Veröffentlichen noch ausgegraut ist, müsst ihr noch etwas fertigstellen, was durch ein rotes Ausrufezeichen angezeigt wird. Vergesst nicht, dass ihr einen gültigen Test abschließen müsst, bevor ihr einen Job veröffentlichen könnt. Ein Test ist gültig, wenn ihr mit jedem Team erfolgreich ein Capture-Objekt oder -Fahrzeug einsammelt und abliefert.

 

Wir können es kaum erwarten zu sehen, welche fesselnden Capture-Jobs ihr und eure Leser in Zukunft noch erstellt, und hoffen, dass wir euch mit diesen Tipps das Wissen vermittelt haben, das ihr braucht, um euer aktuelles Projekt zu perfektionieren – oder dass wir euch inspiriert haben, euer nächstes Projekt zu starten.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...