Spider-Man – Laut Creative Director der bisher beste Marvel-Titel

Auf der diesjährigen Comic Con in San Diego stand unter anderem auch “Spider-Man” im Fokus, das irgendwann im kommenden Jahr für die PlayStation 4 erscheint. Eventuell kommt hier etwas ganz Großes auf uns zu. Geht es nach der Meinung des Executive Creative Directors handelt es sich sogar um das beste Marvel-Spiel überhaupt.

Spider-Man

Derartige Behauptungen sind vor dem Release natürlich mit Vorsicht zu genießen. Immerhin kann zunächst jeder erst einmal irgendetwas behaupten. Ob das letztendlich wirklich der Fall ist, werden wir dann sehen. Nichtsdestotrotz sollte man eine solche Äußerung natürlich nie grundlos tätigen. Umso größer ist nämlich die Erwartung und umso größer kann im Endeffekt die Blamage sein, wenn die Qualität nicht stimmt. Diese Folge hat hoffentlich auch Executive Creative Director Bill Rosemann im Kopf gehabt, als er während der Comic Con davon sprach.

Für eine hohe Qualität sprechen vor allem zwei Tatsachen. “Spider-Man” sei sehr abwechslungsreich und die Mannen von Insomniac Games nehmen sich die Wünsche der Spieler sehr zu Herzen. Um lästige Spoiler zu vermeiden, nannte man zwar kaum Details, dennoch biete das Kampfsystem eine große Portion an Abwechslung. Auch die Geschichte, insbesondere um Peter Park, zeichne sich durch verschiedene Situationen aus.

Laut den Verantwortlichen ist der Spieler nicht nur als Spider-Man unterwegs, sondern schlüpft auch in die Rolle von Peter Parker, der mit alltäglichen Problemen zu kämpfen hat. Es treffen quasi zwei Welten aufeinander. Zudem sollen Charaktere wie Tante May, Norman Osborn aber auch Miles Morales spielen hierbei eine große Rolle. Wie tiefgründig die damit verbundene Story wird, bleibt abzuwarten. Interessant klingen dieser kleine Einblick allemal.

Mehr Power dank PlayStation 4 Pro?

Wie Insomniac Games auf Nachfrage bestätigt hat, wird “Spider-Man” auf der PlayStation 4 Pro nur 30 Bilder pro Sekunde unterstützen. Eine höhere Bildwiederholrate sei nicht möglich. Zudem gibt es eine Auflösung von nicht nativen 4K. Die Entwickler haben im Zuge dieser Bekanntmachung nochmals bekräftigt, dass sie das optimale Spielerlebnis liefern möchten und das sowohl auf der PlayStation 4 als auch auf der PlayStation 4 Pro. “Spider-Man” soll irgendwann in der ersten Jahreshälfte 2018 in den Handel gelangen.

Passend zum Thema: Xbox One X – Kann die PlayStation 4 Pro einpacken?

Dank mehrerer technischen Verbesserungen ermöglicht die PlayStation 4 Pro unter anderem eine bessere Auflösung sowie mehr Details. So ist stellenweise eine 4K-Auflösung möglich. Hinzu gesellen sich je nach Spiel höhere FPS-Werte und verbesserte Lichteffekte sowie Farbdarstellungen. Die neue Konsole aus dem Hause Sony ist seit dem 10. November offiziell im Handel erhältlich. Zuletzt konnten sich die Besitzer über den sogenannten Boost Modus freuen. Sobald man ihn über die Einstellungen aktiviert hat, läuft die Konsole mit einer höheren CPU und GPU Geschwindigkeit. Dadurch fallen Ladezeiten kürzer aus und gegebenenfalls kann man die Bildwiederholrate erhöhen.

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Spider-Man – Laut Creative Director der bisher beste Marvel-Titel”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...