Sonys Remake-Pläne für die PlayStation 4

Ein Teil der Spieler freut sich über sie, dem anderen Teil sind sie ein Dorn im Auge. Die Rede ist von Remakes, alter Spiele aus der PlayStation 3 Ära. Shuhei Yoshida, Präsident von Sonys Worldwide Studios, hat sich jetzt zu diesem umstrittenen Thema geäußert, da ihn nach wie vor viele Fragen bezüglich Remakes erreichen.

Uncharted_DrakesFortune_01
Man wolle die Spieler nicht mit einer Flut an Remakes verärgern und dennoch sind derzeit einige Überarbeitungen für Sonys PlayStation 4 in Arbeit. Ende Juli erscheint beispielsweise THE LAST OF US REMASTERED von Naughty Dog. Desweiteren geplant ist das Bundle METRO REDUX, das die beiden bereits erschienen METRO-Spiele in einer hochwertigen überarbeiteten Version enthält. Laut neuesten Gerüchten, ist auch ein Remake von BEYOND TWO SOULS und den UNCHARTED Spielen im Gespräch.

Laut Yoshida haben 50 % der PlayStation 4 Besitzer keine PS3 zu Hause, darum sei es eine gute Möglichkeit diese Spieler willkommen zu heißen und ihnen bewährte und hochwertige Spiele zu geben. Man wolle die Spieler nicht mit Remakes überschütten und natürlich viel Neues und Exklusives bieten, aber einige Titel seien die Arbeit wert.

Manche Spiele sind es auch meiner Meinung nach Wert, überarbeitet und für die neue Generation aufbereitet zu werden, andere sind es nicht. Ich frage mich nur, was aus Sonys Plänen geworden ist, PlayStation 3 Spiele auch auf der neuen PS4 zu ermöglichen, sei es nun in Form eines Updates des Betriebssystems oder mit Hilfe von Streaming-Diensten für Besitzer der „alten Spiele“. Das war tatsächlich im Gespräch, ist mittlerweile aber leider total untergegangen. Letztendlich muss jeder entscheiden, ob er bereit ist ein Spiel ein weiteres mal zu kaufen, ob ihm die PS3-Erfahrung reicht, oder ob die Features der neuen Fassung einen Kauf rechtfertigen. Eine große Rolle spielt dabei der Preis, denn viele Remakes werden zum Vollpreis von 60 € verkauft. Löblich ist hier der Preis des Bundles METRO REDUX, das für 40 € im Handel erhältlich sein soll (für zwei Spiele!).

Teilen
onpost_follow

20 thoughts on “Sonys Remake-Pläne für die PlayStation 4”

  1. Schlicht und ergreifend erbärmlich. Für die Ps3 wird auch noch produziert. Sollen die 50% ne Ps3 kaufen. Der ganze Remake und pixelIndischeiss nervt mich gewaltig.

  2. Wer braucht den sowas,dann werden die für 60 Euro verkauft,ich will neue Titel und keine Remakes,sollten se mal Remakes von Playstation 1 Spiele machen

  3. Ne, die Anzahl der Remakes ist voll okay. Sind einige gute neue Ps4 Spiele erschienen und alle auch in guter Qualität und sogut wie bugfrei, weil sich Zeit gelassen wurde. Ist mir lieber als wenn neue Spiele am Fliessband hingeschissen werden und verbugt und qualitativ einfach mies sind. Bringt doch keinem was, wenn dieses Jahr 100 Ps4 Spiele erschienen wären, aber alle so ein verbugter Scheiss sind wie Battlefield 4 und erst mit etlichen Patches in einen spielbaren Zustand gebracht werden müssen. Ist alles gut so wie es ist, die Ps4 ist auch nicht abwärtskompatibel und grad deshalb sind die Remakes garnicht verkehrt, wer sie nicht will, muss sie nicht kaufen.

  4. Ne, die Anzahl der Remakes ist voll okay. Sind einige gute neue Ps4 Spiele erschienen und alle auch in guter Qualität und sogut wie bugfrei, weil sich Zeit gelassen wurde. Ist mir lieber als wenn neue Spiele am Fliessband hingeschissen werden und verbugt und qualitativ einfach mies sind. Bringt doch keinem was, wenn dieses Jahr 100 Ps4 Spiele erschienen wären, aber alle so ein verbugter Scheiss sind wie Battlefield 4 und erst mit etlichen Patches in einen spielbaren Zustand gebracht werden müssen. Ist alles gut so wie es ist, die Ps4 ist auch nicht abwärtskompatibel und grad deshalb sind die Remakes garnicht verkehrt, wer sie nicht will, muss sie nicht kaufen.

  5. In meinen Augen ist das von denen nur Geld machen. Die haben sich gekonnt nett ausgedrückt um sich da heraus zuzureden. Mich nerven die Remakes. Früher mussten die Spieler auch zusehen wie neue Games raus kamen aber keine Konsole dafür im Hause stand. Sowas dummes.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...