Skyrim: Neue Infos zum Action-Rollenspiel aufgetaucht

Peter Hines, Vice President of PR bei Entwickler Bethesda, hat über seinen Twitter-Account neue Informationen zu The Elder Scrolls 5: Skyrim veröffentlicht. Vorallem ging es um Fragen der Community, wie z.B. die Finishing-Moves. Laut Hines könne man als Spieler nicht bewusst entscheiden, ob oder gar wann man zu einem Finishing-Move ansetzt. So könne man diese nur passiv mit ansehen, nicht aber aktiv steuern. Weiterhin machte Hines deutlich, sich die Spielwelt in Skyrim zwar verändert, man aktiv aber nichts dazu beisteuern kann. In Bezug auf den Soundtrack unterstreicht er zu dem, dass man sich wie üblich sehr viel Mühe gegeben habe und mehre Stunden mit einem Orchester und diversen bekannten Produzenten verbracht hat. Das war aber noch nicht alles. Auch zum Crafting-System verriet Hines etwas. So könnt ihr Waffen entweder selbstständig verzaubern und verbessern oder diese einfach bei einem Händler individuell mit den gewünschten Fertigkeiten anfertigen lassen. Das sind zwar keine News, die die Spiele-Welt revolutionieren, aber etwas mehr, rund um die Welt von Skyrim enthüllen.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Skyrim: Neue Infos zum Action-Rollenspiel aufgetaucht”

  1. Ehrlich gesagt habe ich vor dem Game Angst! :mrgreen: Das wird der Tag..die Woche…der Monat…..das Jahr sein, in dem ich kaum noch an die PS3 komme, weil mein Weib vor dieser Fantasy-Orgie sitzen wird. Ich kann mit dem Zeug eigentlich gar nichts anfangen, allein weil mich diese Elbenfi***ei Oblivion in den Wahnsinn getrieben hat, wenn ich schon an die Tüdel-Mucke denke, das war nur mit Hevay Metal im Hintergrund zu ertragen.

    Trotzdem macht das Teil hier eine gute Figur und sieht deutlich erwachsener als der Vorgänger aus, was wohl auch an der langen Entwicklungszeit liegt. Trotzdem würde ich im November lieber mit Shepard und der Normandie starten…..

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...