RISE OF THE TOMB RAIDER – Neuartige Motion-Capture Technik

Die junge Lara Croft macht sich nach ihrer Zeit an der Uni auf die Suche nach der geheimnisvollen Insel Yamatai im Drachendreieck. Sie ist auf der Suche nach einem großen Abenteuer – doch stattdessen findet das Abenteuer sie. Nur mit Mühe und Not entkommt Lara schließlich von dem höllischen Eiland. Depressiv, angeschlagen und tief traumatisiert erleben wir sie im ersten Trailer zur Fortsetzung des Reboots von Square Enix. Die Entwickler kündigten RISE OF THE TOMB RAIDER auf der diesjährigen E3 an.

RiseOfTheTombRaider_01

Square Enix teilte vor kurzem mit, dass eine der großen Stärken des neuen Spiels die wahnsinnig realistischen Protagonisten sein werden. Schon in der DEFINTIVE EDITION auf der PlayStation 4 machte Lara eine großartige Figur. Doch in dem neuen Ableger möchte man das ganze noch um einiges toppen. Dazu verwenden die Entwickler eine neuartige Motion-Capture Technik.

Motion-Capture ist eine Technologie, mit deren Hilfe sich Bewegungen von Schauspielern auf dreidimensionale Figuren im Computer übertragen lassen und den Animatoren ihre Arbeit erleichtern. Die Technik wurde im Laufe der Jahre zur Perfektion gebracht, wenn man an große Kino-Blockbuster denkt. Tolle Beispiel sind Gollum aus „Der Hobbit“ und die Affen aus „Planet der Affen – Prevolution“. Erfahrene Schauspieler wie Andy Serkis erwecken diese Figuren mit Leichtigkeit zum Leben. Schon lange kommt diese Technologie nicht nur bei Filmen, sondern auch bei Videospielen zum Einsatz. So überzeugte das 2011 von Rockstar Games veröffentlichte Actionspiel LA NOIRE mit besonders realistischen Gesichtsanimationen und deutlich erkennbaren Schauspieler-Gesichtern.

Square Enix verwendet nun eine neuartige Technologie, die sich „Mova“ nennt. Hierbei wird eine fluoreszierende Farbe genutzt, die auf das Gesicht und/oder den Körper des Schauspielers aufgesprüht wird. Dieses feine Muster erlaubt eine viel präzisere Abtastung der Haut und den Bewegungen im Gesicht. Das „traditionelle“ Motion-Capture Verfahren erfasst bis zu 90 Punkten im Gesicht. „Mova“ ermöglicht bis zu 7.000 Punkten! Schauspielerin Camilla Luddington, einigen bekannt aus der Fernsehserie „Greys Anatomy“, teilte kürzlich auf Twitter ein Foto aus der Maske. Sie hat auf jeden Fall ein interessantes und passendes Gesicht. Wir dürfen sehr gespannt sein, wie gut RISE OF THE TOMB RAIDER schließlich aussehen wird. Gedulden müssen wir uns allerdings noch eine ganze Weile, denn das Actionspiel soll erst im Herbst 2015 erscheinen.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...