Rainbow Six Siege – Lesion als neuer Operator vorgestellt

Mit einem Teaser – Trailer präsentiert Ubisoft einen neuen Operator namens Lesion aus „Operation Blood Orchid“ des Taktik – Shooters „Rainbow Six Siege“.

Am 29. August wird mit „Operation Blood Orchid“ eine neue Season zu „Tom Clancy`s Rainbow Six Siege“ veröffentlicht werden. Bereits vorgestellt wurden der Operator Ying sowie die neueste „Blood Orchid“ – Karte. Die Verantwortlichen haben nun mit Lesion einen weiteren Operator vorgestellt, der es in sich hat. Zum Teaser – Trailer kommt ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=V2KOWcCJTxE .

Lesion ist nämlich Mitglied der Special Duties Unit, kurz S.D.U., aus Hong Kong. Diese Spezialeinheit ist unter dem Spitznamen „Fliegende Tiger“ bekannt und gehört zu den besten der Welt. Ursprünglich imitierte die S.D.U. den britischen Special Air Service (S.A.S.). Mittlerweile jedoch hat sie eigene Trainingsmethoden eingeführt. Diese wollen die Entwickler mit Lesion einfangen. Unerwartet schlägt er nämlich zu und noch dazu nimmt seine Intensität immer mehr zu.

Lesion ist nur sein Codename, eigentlich heißt er Liu Tze Long. Er ist sehr widerstandsfähig. Dies stellte er unter Beweis, als er als einer von nur drei Operatoren die extreme Version des Verhörwiderstand – Programms des S.A.S. überstand. Er nimmt seine Arbeit durchaus ernst und setzt sich immer wieder hochriskanten Situationen aus. Darin sehen einige seiner Kameraden eine Arroganz bei ihm, wenn er auf sich selbst nicht Acht gibt. Dies hat auch dazu beigetragen, dass er sich von seinen Kameraden distanziert hat. Doch gerade diese Umstände motivierten ihn letztendlich dazu, sich freiwillig bei der Minenentschärfung zu melden.

Bei der Operation „Green Viper“ war er in Indonesien. Ein Laptop eines malaysischen Physikers, der zu einer extremistischen Gruppe gehörte, war in Macau gefunden worden. Die Daten deuteten auf eine Biowaffe hin, ausgestattet mit der sogenannten Beulenpest. Die Ansteckung erfolgt üblicherweise durch den Biss eines Rattenflohs. Smoke und Thatcher vom S.A.S waren an seiner Seite, als er in das Büro des Physikers eingedrungen war und schließlich jede Spur auf die Substanz vernichtete.

Was die Waffen betrifft, so verwendet Lesion als Hauptwaffen die T-5 SMG und die SIX12 SD. Außerdem ist er durch die Zweitwaffe Q-929 ausgestattet. Seine besondere Fähigkeit besteht in der Verwendung von toxischen Minen. Diese „GU“ genannten Minen ermöglichen es ihm, den Gegner zu verwunden und ihn gleichzeitig zu verlangsamen.

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Rainbow Six Siege – Lesion als neuer Operator vorgestellt”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...