Rainbow Six Siege – Konsolen erhalten Update 4.3

Nach einiger Verspätung erhalten nun auch die Konsolen-Versionen von „Rainbow Six Siege“ das Update 4.3, das vorrangig Verbesserungen an der Netzwerkinfrastruktur mit sich bringt. Eigentlich war der Launch bereits für vergangene Woche geplant.

„Rainbow Six Siege“ gehört zu den Titeln, die weiterhin fleißig von Ubisoft unterstützt werden. Neben zusätzlichen Content nehmen sich die Entwickler auch unterschiedlichen Fehlern an. Damit der Multiplayer noch verlässlicher läuft, hat man daher das Update 4.3 veröffentlicht. Dank Verbesserungen an der Infrastruktur sollen Verbindungsprobleme künftig schneller gelöst werden bzw. gar nicht erst auftreten. Von Seiten der Verantwortlichen heißt es wie folgt.

„Heute [25. Oktober 2016] bringen wir das Spiel auf den aktuellsten Stand unserer internen Netzwerkbibliothek. Diese Verbesserung birgt ein paar Risiken, stellt aber einen zentralen Schritt auf dem Weg zu einem noch verlässlicheren Dienst dar. Ausserdem stellt sie uns die nötigen Werkzeuge zur Verfügung, um Verbindungsprobleme noch schneller beheben zu können. Diese Aktualisierung unserer Infrastruktur löst nicht sofort alle Verbindungsprobleme, sie zielt vielmehr darauf ab, für die Zukunft gerüstet zu sein. Ihr werdet in künftigen Patches eine Verringerung an Verbindungsproblemen feststellen, da wir diese Verbesserungen weiterhin anwenden werden, um euer Spielerlebnis positiv zu beeinflussen.“

Eine vollständige Übersicht aller Optimierungen, die das neue Update einführt, könnt ihr im offiziellen Forum von Ubisoft in deutscher Sprache finden. Klickt einfach hier. „Rainbox Six Siege“ ist bereits seit dem 1. Dezember 2015 unter anderem für die PlayStation 4 erhältlich und wird wohl auch weiterhin eifrig unterstützt werden.

 



1 thought on “Rainbow Six Siege – Konsolen erhalten Update 4.3”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...