PS5 und 2018? – Auch diese Meinung gibt es

Der Mensch tratscht und spekuliert gerne. Das ist bei Gamern nicht viel anders. Und so kommt es auch unweigerlich zu den Meinungen, eine PS5 könne noch in diesem Jahr angekündigt werden. Schließlich müsse Sony ja eine Gegenreaktion zur Xbox One X zeigen.

Sony ist auch weiterhin der unbestrittene Marktführer im Konsolenbereich. Microsoft hat im letzten Jahr im November mit der Xbox One X nachgezogen und verkündet, dass nun die leistungsstärkste Konsole der Welt auf den Markt gekommen sei. Dennoch sehen manche ein Problem darin. Obwohl die Xbox One X der PS4 Pro in ihrer Leistung überlegen ist, fehlt es an handfesten Argumenten. Zum Beispiel exklusiven Titeln. Diesbezüglich wird sich Sony nicht verstecken müssen. Im April erscheint “God of War”, der Mai lässt “Detroit Become Human” folgen. Ebenfalls noch dieses, wohl spätestens 2019 dürften dann “The Last of Us 2” und “Death Stranding” folgen. Vier Kracher, die alle so ihre Fans bereits besitzen. Doch dann sind da die Stimmen, die schlussfolgern. Die Nintendo Switch hat dafür gesorgt, dass Nintendo nicht mehr der ganz kleine Bruder zwischen Microsoft und Sony ist. Microsoft wiederum hat im November 2017 gegen die PS4 Pro nachgezogen. Da wäre es doch an der Reihe, dass nun wiederum Sony die Technik spielen lässt.

Demnächst kann Sony wohl verkünden, dass 80 Millionen Einheiten der PS4 über den Ladentisch gewandert sind. Sony dürfte dennoch unter Zugzwang geraten. Wenn man das Ganze aus der gerade erwähnten Perspektive zumindest betrachtet. Die Rufe nach einer PS5 sind bereits leise zu hören. Und dann wäre da noch Damian Thong, Analyst bei Macquarie Capital Securities. Er hegt den Verdacht, dass schon dieses Jahr die PS5 offiziell enthüllt wird. Was genau ihn zu dieser Einschätzung getrieben hat, das hat er jedoch nicht verraten. Zudem soll er nicht explizit von der PS5, sondern von der “nächsten PlayStation” gesprochen haben. Könnte also nochmals ein leistungsstärkeres Modell zur PS4 Pro auf den Markt kommen? Ein nochmaliges Update? Das wäre doch dann vielleicht ein bisschen zu viel des Guten.

Seine These könnte man aber dahingehend unterstützen, dass auch schon das Gerücht aufgekommen ist, die nächste PlayStation unterstütze eine Abwärtskompatibilität. In diesem Zusammenhang verweisen wir euch auch auf unseren Artikel. Würde das also bedeuten, dass die PS5 auch Spiele der PS4 abspielen kann? Mit den Spekulationen kann man es manchmal aber auch wirklich übertreiben, nicht wahr? Von der leistungsstärkeren PS5 würden nicht nur entsprechende Spiele profitieren, sondern auch PS VR hätte eine Chance, ein besseres Dasein zu pflegen. Doch es scheint nicht einmal klar zu sein, wann genau Damian Thong seine Aussage getroffen hat. Bereits im vergangenen Mai hat er wohl davon gesprochen, dass die nächste Konsole im zweiten Halbjahr 2018 erscheinen könnte. Immerhin traf Thong im Falle der PS4 Pro eine richtige Vorhersage. Doch es sind und bleiben allesamt Spekulationen. Lasst die Diskussionen beginnen.

Teilen
onpost_follow

21 thoughts on “PS5 und 2018? – Auch diese Meinung gibt es”

  1. ich bleib lieber auf pc konsole holl ich mir nicht mehr wenn die ps5 raus ist gibt es auf ps 4 kein update mehr .so war es mit der ps3 auch und deswegen bleib ich auf pc fast alle freunde gehen auf pc

  2. Sony hat doch schon offiziell gesagt, dass die Pro Version nur ein Versuch war, mit dem sie nicht ganz zufrieden waren und dieses Konstrukt nicht weiter verfolgen wollen und statt dessen lieber wieder eine ganz neue Konsole heraus bringen wollen. Eine PS5 Pro wird es also daher wol auch niemals geben.

  3. Ich gehe nicht von einer Veröffentlichung einer “PS5” noch in diesem Jahr aus! Ich rechne auch frühestens im Jahr 2019 mit einer Ansage, dass eine neue PS in der Entwicklung ist. Die PS4(Pro) verkauft sich noch sehr gut und ist auch noch nicht von den Entwicklern voll ausgereitzt. Von einer weiteren PS4 Pro(Plus oder so) gehe ich auch nicht aus. Abzuwarten bleibt, ob nicht evtl. ein Hybrid zwischen klassischer Konsole, wie wir sie seit Jahren kennen und einem PC kommen wird. Da wir ja in der Konsole eine GPU verbaut haben und diese wohl der größte Leistungsfaktor ist, könnte ich mir hier evtl. ein “leichtes” Wechseln/Upgraden dieser Hardwarekomponente in Zukunft sehr gut vorstellen. RAM zu erweitern mittels Steckplatz wäre ja ein Leichtes! Dies würde es den Entwicklern aber wieder erschweren, da sie ja hier nicht wissen, wieviel Geräte mit der schwächeren Hardware und wieviel mit einer besseren ausgestattet sind. Das “Problem” besteht ja beim PC schon seit Jahren! Wie ist eure Einschätzung dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − zwölf =