Prototyp der ersten PlayStation gefunden?

Unvorstellbar, dass Sony und Nintendo mal gemeinsam an einer Konsole gearbeitet haben? 1988 war das aber Realität, als sich die beiden Firmen zusammen schlossen, um an einer Sony-Konsole auf Basis des Super Nintendos zu arbeiten. Die Konsole sah vielleicht aus wie eine von Nintendo, trug aber nicht nur den Sony-Schriftzug, sondern wurde auch mit reichlich Technik von Sony entwickelt. Sie war beispielsweise so konzipiert, dass sie nicht nur SNES-Kassetten, sondern auch CD-ROMs, den bevorzugten Datenträger von Sony, abspielen konnte. Auf der Ausstellung „CES 1991“ wurde die Zusammenarbeit der beiden enthüllt, doch nur einen Tag später bestätigte Nintendo die Zusammenarbeit mit Philips. Sony, mehr als enttäuscht über diesen Sinneswandel, steckte ihre Hälfte der Technik sowie sehr viel Arbeit und Engagement in die Entwicklung der uns bekannten PlayStation 1.SonyNintendoKonsole_01

Ein nie vorgestellter Prototyp der kurzen Sony-Nintendo-Kooperation ist also ein mehr als seltenes Fundstück und wurde nun von einem jungen Mann gefunden. Offenbar hat sein Vater die Konsole gerettet, denn in einem Interview verriet er:

Mein Vater hat für eine Firma gearbeitet und offenbar war einer seiner Kollegen, ich denke seine Name war Olaf, ein Mitarbeiter von Nintendo. Als die Firma meines Vaters bankrott ging, fand er den Prototyp in einer Kiste voller Müll, die er wegwerfen sollte.

Nun ist nicht ganz geklärt, ob Olaf wirklich ein Nintendo-Mitarbeiter war. Möglicherweise ist auch Mitbegründer, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, Ólafur Jóhann Ólafsson, gemeint.

Wer auch immer diese prähistorische PlayStation vor dem Müll gerettet hat, wir sind ihm sehr dankbar und froh, dass wir heute einen Blick auf dieses seltene Relikt der Videospiel-Geschichte werfen können!

SonyNintendoKonsole_03

SonyNintendoKonsole_05

SonyNintendoKonsole_07

Teilen
onpost_follow

13 thoughts on “Prototyp der ersten PlayStation gefunden?”

  1. Für mich ein echt cooler und kurioser Fund. Aber ich denke genauso wie ihr, gut dass Sony schließlich eigene Wege gegangen ist. Sonst wären sie heute nicht da, wo sie sind! 🙂

    Nintendo ist leider komplett auf dem absteigenden Ast. Keine neuen Spiele, die Konsolen nicht erfolgreich und ein fragwürdiges Marketing (“Nein, wir zeigen Zelda nicht auf der E3, weil es ein 2016er Spiel ist!” – “Hä?!”). Die einzige interessante Nintendo-Konsole ist der 3DS. Die müssen echt mal was an ihrer Einstellung ändern und mal wieder einen scb

  2. Ja hab ich auch erst dieses Jahr mal gelesen, dass Sony und Nintendo zusammen gearbeitet hatten, jedoch ein Streit entstanden ist oder ähnliches und deswegen haben sie sich getrennt. Gottseidank! Nintendo macht auch sehr tolle Spiele, aber eher für die ganze Familie und PlayStation ist da das Allroundtalent.

  3. Minuspunkt für Nintendo und ein Plus für Sony wenn man sich mal die technischen Fortschritte beider Konsole heute anschaut. Obwohl Nintendo mit der Hardware des Gamecube vor der Ps2 lag, haben sie sich meiner Meinung rein Hardwareleistungstechnisch nicht gerade doll weiterentwickelt.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...