Probleme bei 2K Games? Dieses Jahr nicht auf der Gamescom

Im Verlauf des heutigen Tages hat ein Sprecher von 2K Games gegenüber Gameswirtschaft offiziell bestätigt, dass man dieses Jahr nicht auf der Gamescom in Köln vertreten sein wird. Man ist nicht einmal für die Fachpresse vor Ort.

2K Games

Eine offizielle Begründung für die Absage liegt aktuell nicht vor. Wie Gameswirtschaft in ihrem Artikel aber weiter ausführt, scheinen die Mannen von 2K Games nichts Handfestes vorzeigen zu können. Lediglich „WWE 2K18“, das am 18. Oktober erscheinen soll, wäre für eine derartige Messe wohl zu wenig. Mit der Absage fällt somit eine potenzielle Ankündigung von „Borderlands 3“ ins Wasser, das sich zwar in der Entwicklung befindet, aber eben nicht offiziell bestätigt wurde. Auch potenzielle Ableger von Reihen wie „BioShock“ oder „XCOM“ werden demnach nicht gezeigt.

Wie der Sprecher von 2K Games mitgeteilt hat, werde das Unternehmen auch nicht in der sogenannten Business Area vertreten sein. Hierbei handelt es sich um einen separaten Bereich, zu dem normale Besucher keinen Zutritt haben. Vielmehr sollen hier lokale Vertriebspartner oder eben auch die Fachpresse in Kontakt mit Entwicklern und Publishern treten können.

Aufgrund der Absage stellen wir uns erneut die Frage, wie es 2K Games aktuell geht. Immerhin blieben die zuletzt veröffentlichten Spiele hinter den Erwartungen zurück. „Battleborn“ ist zwar durchaus interessant, konnte sich aber nicht gegen „Overwatch“ behaupten und ist inzwischen für wenige Euros zu haben. Aber auch „Evolve“, das eigentlich ein interessantes Konzept vorweisen kann, kam nicht wirklich bei den Spielern an. Hinzu kommt ein „Mafia 3“, das eher mittelmäßige Verkaufszahlen vorweist. Wir wollen hoffen, dass es sich hierbei nur um ein vorübergehendes Tief handelt und dass 2K Games bald mit neuer Kraft zurück ist.

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Probleme bei 2K Games? Dieses Jahr nicht auf der Gamescom”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...