PREVIEW: Mafia III – Storytelling, Spielszenarien und die Welt des organisierten Verbrechens

Auf der Gamescom 2015 konnten wir das erste Mal einen Blick auf den kommenden Blockbuster „Mafia III“ erhaschen. „Mafia III“ ist der nächste Teil der beliebten „Mafia“-Reihe von 2K Games, die den Spieler mit einer tiefgehenden Geschichte und einer aufwändigen Aufmachung, samt den Autos der Musik und der Mode von damals in den Bann der Welt des organisierten Verbrechens zieht. Willkommen im New Orleans des Jahres 1968 oder besser gesagt willkommen in der Stadt des organisierten Verbrechens in „Mafia III“.

Mafia 3

Der letzte Teil der beliebten „Mafia“-Reihe wirft am Ende viele Fragen auf, diese sollen aber auch in „Mafia III“ aufgegriffen werden, zum Beispiel das Schicksal von „Joe Barbaro“ wird im kommenden Teil aufgeklärt.
In „Mafia III“ befinden wir uns in einer fiktiven Nachbildung von New Orleans des Jahres 1968, und schlüpfen in die Haut des US Soldaten und Vollwaisen „Lincoln Clay“. Der Hauptprotagonist „Lincoln Clay“ kehrt nachdem Krieg im Vietnam wieder nach New Orleans zurück und schließt sich dem organisierten Verbrechen an, den sogenannten Black Mob´s.

 

Mafia III (2)
Hauptprotagonist „Lincoln Clay“

Doch die italienische Mafia macht mit den Black Mob´s kurzen Prozess und unser Hauptprotagonist „Lincoln Clay“ schwört Rache gegen die italienische Mafia. Bei diesem Rachefeldzug bekommen wir Unterstützung von Cassandra, Burke und Vito Scaletta aus Mafia II.
Diese Unterstützung könnt Ihr über eine Telefonzelle anfordern, um ein Scharfschützenteam, ein paar Schläger oder ein Drive-by-Shooting anzufordern. Zu Gesicht bekommen wir unsere KI-Kameraden leider nur in wenigen Missionen. „Mafia III“ ist also kein Team-Shooter oder Koop-Titel und es wird auch kein Charakter-Wechsel geben, Ihr seid die meiste Zeit alleine unterwegs in New Orleans.

 

Wie bereits erwähnt spielt die Story in New Orleans des Jahres 1968 und die Atmosphäre der späten 60er und frühen 70er wird sehr gut von „Mafia III“ eingefangen, die Häuser an den Straßen sind geschmückt mit grellen Lichtern und auf dem Asphalt herrscht die raue Gewalt.
Genau auf diesen Straßen verschleppte uns auch die ca. 20 minütige Gameplay-Demo, die wir, das Team von ps4info, auf der vergangenen Gamescom 2015 im Rahmen einer Präsentation zu „Mafia III“ anschauen durften.

Mafia III (3)
New Orleans im Jahre 1968

Die Sonne ist schon längst am Firmament erloschen, der Asphalt von New Orleans ist kalt und auf dem Bordstein tummeln sich immer noch genügend Menschen.
In der Gameplay-Demo präsentiert uns „Lincoln Clay“ wie rau und brutal die Straßen am Mississippi sind. Grafisch wirkt „Mafia III“ schon sehr gut und die Lichteffekte spiegeln sich perfekt auf dem Asphalt. Die Texturen der Passanten sahen in der präsentierten frühen Version noch nicht so perfekt aus. Hier ist aber einfach abzuwarten ob das in der endgültigen Version von „Mafia III“ immer noch der Fall ist. Das Gameplay präsentiert sich sehr gut und abwechslungsreich, es gibt sehr viele Möglichkeiten seinen Gegner zu erledigen und die Verfolgungsjagden wirken spannend inszeniert, zum erstem Mal in der Mafia-Serie können wir gleichzeitig schießen und Auto fahren, dabei ist es auch möglich die einzelnen Reifen der Verfolger zu zerschießen, damit es zu einem physikalisch korrektem Überschlag kommt. Des Weiteren kommt „Mafia III“ wieder mit einem großartigen Soundtrack, zum Beispiel mit dem Klassiker „Paint It Black“ von „The Rolling Stones“.

MAFIA 3 Stealth

An dem ersten Ankündigungs-Trailer und dem ersten Gameplay-Material konnte man „Mafia III“ schon ansehen, dass dieser Teil großartig wird. Alles wirkt zwar ein bisschen anders als die früheren Mafia-Teile, dennoch ist es immer noch MAFIA und dass mit einem sehr guten Storytelling, wunderbaren Spielszenarien, alten Bekannten und einem klasse Soundtrack mit Ohrwurm-Feeling. „Mafia III“ befindet sich aktuell in der Entwicklung bei Hangar 13 in Zusammenarbeit mit den Mafia 2-Entwicklern von 2K Czech. Erscheinen soll „Mafia III“ im nächsten Jahr bei 2K Games für die PlayStation 4, die Xbox One und für den Windows PC. Ein genaues Release-Datum zu wurde aktuell noch nicht veröffentlicht.

 

„Mafia III“ – Deutscher Ankündigungs-Trailer

mafia 3

3 thoughts on “PREVIEW: Mafia III – Storytelling, Spielszenarien und die Welt des organisierten Verbrechens”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...