PlayStation VR – Hinweise auf neue First-Party-Titel

In Großbritannien hat Sony gleich mehrere Stellen ausgeschrieben, die zum einen auf zwei neue First-Party-Spiele für die PlayStation VR hindeuten und zum anderen davon zeugen, dass man weiterhin auf die Verbesserung des VR-Headset setzt.

PlayStation VR

Eins steht fest. Die Technik der PlayStation VR ist zweifellos interessant und eröffnet neue Wege, die die Videospielindustrie gehen kann. Jedoch mangelt es im Moment an passenden Titeln, weshalb die Meinung über das VR-Headset auseinandergehen. Doch im Zuge der E3 könnte Sony neuen Content vorstellen. Zumindest zeugen Stellenausschreibungen davon, dass sich gleich zwei First-Party-Titel in der Entwicklung befinden. Sowohl London Studio als auch Manchester Studio möchten sich vergrößern.

Zudem sucht Sony neue Leute für sein Forschungs- und Entwicklungsteam. Dieser Schritt zeugt davon, dass man an der PlayStation VR weiterhin festhält und daher an Verbesserungen arbeitet. Es ist durchaus denkbar, dass das Nachfolgermodell komplett ohne Kabel auskommen wird, was sich natürlich auch positiv auf die Bewegungsfreiheit auswirken würde.

Sony selbst rechnet übrigens mit spürbar mehr Verkäufen in naher Zukunft und hat somit das Produktionsvolumen erhöht. Man erhofft sich allem Anschein nach, dass sich sowohl „Farpoint“ als auch „Star Trek: Bridge Crew“ gut verkaufen. In den USA besitzen laut dem Unternehmen Nielsen bis zu 30 Millionen Menschen ein Interesse an PlayStation VR und stellen somit potenzielle Kunden dar. Die Japaner müssen daher nur noch ein paar Gründe liefern, um sie zum Kauf zu animieren.

In vielen Märkten der Welt gibt es noch genügend Potenzial, die Nachfrage nach dem VR-Headset zu erhöhen. In Japaner sieht die Situation aber gänzlich anders aus. Unfassbare 91,3% hält Sony vor Ort. Fast jedes verkaufte Gerät ist also die PlayStation VR. Die Zahlen geben jedoch keinen Einblick in die Nutzung. Ob die Besitzer es privat oder beruflich nutzen, ist demnach ungewiss. Dennoch spricht die Zahl für sich und zeugt von einer mehr als klaren Marktdominanz.

PlayStation VR ist seit dem 13. Oktober 2016 offiziell im Handel erhältlich und bringt die oft als Zukunft des Gaming bezeichnete Technologie der Virtual Reality auf die PlayStation 4. Umfangreiche Informationen diesbezüglich gibt es auf unser extra eingerichteten Themenseite. Klickt einfach hier.

4 thoughts on “PlayStation VR – Hinweise auf neue First-Party-Titel”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...