PlayStation VR – Daran erkennt ihr die passenden Spiele

Mit PlayStation VR wird die Virtual Reality ihren Weg auf die PlayStation 4 finden. Aufgrund der neuen Technologie werden aber nicht alle Videospiele kompatibel sein. Damit man passende Titel erkennt, hat Sony nun ein Beispiel-Cover veröffentlicht.

PlayStation VR 1

Es könnte schnell nach hinten losgehen. Man kauft sich ein neues Spiel als Retail-Version und merkt erst zuhause, dass genau dieses nur mit der PlayStation VR spielbar ist. Zweifellos ein ärgerlicher Moment. Um dem entgegenzuwirken, besitzen die Cover der kompatiblen Titel eine besondere Kennzeichnung, die man nun mittels einem Beispiel vorgestellt hat.

Sowohl ein zusätzlicher Schriftzug auf der Oberseite des Covers als auch ein unverwechselbares Bild unten rechts machen den Käufer auf der Vorderseite darauf aufmerksam, dass für den entsprechenden Titel die PlayStation VR benötigt wird. Sony erhofft sich durch diese Maßnahme verhindern zu können, dass die Spieler Fehlkäufe tätigen. Immerhin sollen zum Launch des VR-Headsets um die 50 Videospiele veröffentlicht werden.

Until_Dawn_VR_Version

Die PlayStation VR wird am 13. Oktober 2016 in den Handel gelangen und um die 399 Euro kosten. Erst vor wenigen Tagen wurde eine erste Preisliste einiger VR-Titel veröffentlicht. Außerdem ist inzwischen offiziell bekannt, wann und wo man das VR-Headset in Deutschland ausprobieren kann. Weitere Details findet ihr hier.

Des Weiteren wird die Leistung der aktuellen Version der PlayStation 4 ausreichen, um das VR-Headset im vollen Umfang zu unterstützen. Dessenungeachtet empfiehlt es sich aber dennoch auf die PlayStation 4 NEO zurückzugreifen. Ein VR-Titel benötigt eine konstante Framerate von 90 Bildern pro Sekunde.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...