PlayStation Network-Hack: Battlefield 3-Entwickler DICE äußert sich zum PSN-Ausfall

Jeder von uns weiß, dass Hacker im April diesen Jahres dafür sorgten, dass das PlayStation Network mehrere Wochen nicht erreichbar war. Somit liegt der Vorfall zwar schon einige Zeit zurück, doch nun äußerte sich nochmals Battlefield 3-Entwickler DICE zum PSN-Hack. Demnach hätte der Ausfall des PlayStation Network laut Studio-Chef Patrick Bach zu verbesserten Sicherheitsmaßnahmen geführt und am Ende hätten sowohl das Angebot als auch die Kunden dadurch profitiert.

“Ich denke es ist gut zu wissen, dass das Problem so angegangen wurde, dass etwas Ähnliches nicht wieder passiert. Natürlich tut es uns hier und jetzt weh, aber ich denke auf lange Sicht wird das keine Rolle mehr spielen. Und es wird tatsächlich zu einem besseren Online-Service für PS3-Besitzer führen,” so Patrick Bach. Weiters meint er:  “Meiner Meinung nach ist es traurig, dass das passiert ist, und ich wünsche so etwas niemandem. Jeder muss damit leben und ich bin froh, dass man es gemeistert hat. Ich schaue nicht besorgt in die Zukunft.”

Meiner Ansicht nach, is da schon was wahren dran, weil man jetzt endlich die Sicherheitslücken bei Sony deutlich aufgezeigt bekommen hat. Ob es aber notwendig war, dass es so einen Vorfall braucht, damit man diese entdeckt, ist aber wohl eher fraglich!

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...