PlayStation Info – Zu Besuch bei EA (gamescom 2017)

Die gamescom 2017 ist zwar längst vorbei, dennoch wollen wir noch einige Eindrücke mit euch teilen. Wir waren nämlich unter anderem beim gigantischen Stand von Electronic Arts, wo wir nicht nur mit den Leuten gesprochen, sondern auch die zahlreichen Spiele angespielt haben.

Electronic Arts

Im Großen und Ganzen war die Spielemesse in Köln okay. Da wir keine großartigen Neuankündigungen erleben konnten, war bereits im Vorfeld klar, was auf uns zukommt. Besonders für die Privatbesucher hat sich der Gang zu den Hallen aber sicherlich gelohnt. Allein bei Electronic Arts gab es mehrere Projekte, die man anspielen konnten. Auch wir haben diese Chance genutzt und stellenweise einen ersten Blick auf kommende Titel geworfen. Eben diese Eindrücke wollen wir kurz und knapp mit euch teilen.

Star Wars Battlefront 2

Für uns stand natürlich dieses Spiel ganz oben auf der Liste. Im Zuge der gamescom konnte man erstmals die brandneuen Raumschlachten ausprobieren. Interessant war hierbei, dass es nicht nur ein bloßes Team-Deathmatch war. Klar, man versucht auch die gegnerischen Jäger abzufangen, das Ziel bestand zunächst aber darin, bestimmte KI-gesteuerte Schiffe zu zerstören. Ist diese Hürde überwunden, muss man weitere Objekte nach und nach zerstören. Gelingt dieses Unterfangen, hat man gewonnen – also wenn man die Rebellen spielt. Auf der Seite des Imperiums muss man die verfügbaren Tickets der Gegner aufbrauchen. Im Großen und Ganzen entsteht somit eine gewisse Vielfalt, die auch bei der Auswahl an Klassen vorliegt. Als Spieler kann auf mehrere bekannte Raumschiffe aus dem Star Wars Universum zurückgreifen.

Zusammenfassend müssen wir aber sagen, dass wir nicht gänzlich begeistert waren. Versteht uns nicht falsch. Die Raumschlachten haben viel Spaß gemacht. Sie sind actionreich und manchmal auch frustrieren, wenn man gegen irgendein Hindernis fliegt und explodiert. Gelegentlich hat uns aber der Wow-Effekt gefehlt. Allerdings ist das hier ein Beanstanden auf hohem Niveau. Zusammenfassend dürfen wir uns zu Recht auf die Raumschlachten in „Star Wars Battlefront 2“ freuen.

  • Erscheint am 17. November 2017
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Weitere News

Need for Speed Payback

Die rasante „Need for Speed“-Reihe meldet sich nach einer Pause zurück. Anlässlich der gamescom konnte man auch den kommenden Titel ausprobieren. Leider gab es nichts Neues zu sehen. Denn die Demo war bereits bekannt. Als Spieler musste man einen ungewöhnlich schnellen LKW einholen und dabei lästige Fahrzeuge quasi abwehren, indem man sie beispielsweise rammt. Man musste sich jedoch auf viele geskriptete Szenen einstellen, was bei uns eher gemischte Gefühle auslöste. Immerhin wollten wir doch einfach nur das Gameplay genießen. Dieses fällt übrigens gewohnt actionreich aus und ist natürlich alles andere als eine Simulation. Aber gut, das soll es ja ohnehin nicht sein. Zusammenfassend fühlt es sich wie ein typisches „Need for Speed“ an.

Schade war, dass die Demo nur wenige Minuten lang war. Viel gab es also nicht zu sehen, sodass wir im Endeffekt auch nicht viel zum Spiel sagen können. Doch dafür können wir euch bereits versichern, dass die Grafik ein echt gutes Ergebnis abliefert. Warten wir mal ab, wie das Rennspiel letztendlich wird.

  • Erscheint am 10. November 2017
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Weitere News

FIFA 18

Alle Jahre wieder kommt ein neues „FIFA“ und so gelangt auch 2017 ein frischer Ableger in den Handel. An sich haben wir es natürlich mit einem klassischen „FIFA“ zu tun. Es spielt sich daher vergleichbar wie die Vorgänger, kann aber mit kleinen Details punkten. So fühlt sich die Ballkontrolle besser an und sie ermöglicht auch neue Manöver. Unserer Meinung nach ist das Dribbling deutlich umfangreicher, sodass man die Gegenspieler natürlich besser austricksen kann. Sofern man über die eigene Fähigkeit verfügt, diese Möglichkeit umzusetzen. Zudem wirkt „FIFA 18“ flüssiger, zugleich aber schwieriger. Besonders das Verteidigen verlangt mehr von euch ab. Des Weiteren muss man die Gesamtsituation besser überblicken. Man sollte bewusst auf offene Räume achten und auch Pässe setzen ein gewisses Feingefühl voraus.

Auffällig ist auch die reduzierte Geschwindigkeit. Das Spiel ist nicht mehr so schnell, wirkt gleichzeitig aber umso realistischer.  Vor allem dieser Umstand sorgt für einen eleganten Spielspaß und macht zweifellos Lust auf mehr. An dieser Stelle können wir eindeutig sagen, dass „FIFA 18“ im direkten Vergleich zum Vorgänger einen größeren Sprung als erwartet gemacht hat. Man kann sich in berechtigter Weise fragen, ob Konkurrent „PES“ dieses Jahr tatsächlich mithalten kann. Es wird also definitiv spannend.

  • Erscheint am 29. September 2017
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360, Nintendo Switch
  • Weitere News

Battlefield 1

Der letzte große Titel von Electronic Arts auf der diesjährigen gamesom war „Battlefield 1“ – genauer gesagt die zweite Erweiterung namens „In the Name of the Tsar“. In dieser rückt die russische Armee in den Mittelpunkt. Aus diesem Grund sind die neuen Karten auch sehr verschneit. Irgendwie schon klischeehaft. Am eigentlichen Gameplay hat sich natürlich nichts verändert. Es bleibt eben „Battlefield 1“, das lediglich durch neue Inhalte erweitert wird. Soweit wir das bisher beurteilen können, lohnen sich diese auch. Ein endgültiges Urteil stellt diese Aussage jedoch nicht dar.

Bei Weitem interessanter waren die Ankündigungen. So hat Electronic Arts nach einigen Gerüchten die sogenannte „Revolution“-Edition offiziell bestätigt, die mittlerweile auch erhältlich ist. Neben „Battlefield 1“ erhalten die Käufer zudem alle vier Erweiterungen und weitere kleinere Inhalte. Ebenfalls angekündigt wurde der speziell für den eSports konzipierte „Incursions“-Spielmodus. In diesem treten zwei Teams bestehend aus jeweils 5 Spielern gegeneinander an. Entsprechend klein aber auch taktisch fallen die Karten aus. Innerhalb eines Matches kann jedes Team zudem ein Fahrzeug nutzen. Ist dieses zerstört, fehlt gegebenenfalls ein spielerischer Vorteil. Der grundlegende Spielmodus ist zudem mit Operations vergleichbar. Wie erfolgreich „Incursions“ wird, bleibt vorerst abzuwarten. Anspielen konnten wir ihn nicht.

  • Erscheint im September 2017 (DLC #2)
  • Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Weitere News

 

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...