PlayStation 4 Pro – Boost Modus in der Videoanalyse

Wir dürfen uns ein weiteres Mal über eine Videoanalyse von Digital Foundry freuen. Im Fokus steht der Boost Modus der PlayStation 4 Pro, der bisher lediglich für die Beta-Tester des Firmware-Updates 4.5 zur Verfügung steht.

PlayStation 4 Pro

Gemäß der folgenden Videoanlayse bringt der Boost Modus der PlayStation 4 Pro tatsächlich einige Vorteile mit sich. Abhängig vom Spiel konnte man eine Steigerung der Framerate von bis zu 38 Prozent beobachten. Bei “Killzone: Shadow Fall” sind es durchschnittlich sechs zusätzliche Bilder pro Sekunde. Des Weiteren zeigen das Video am Beispiel von “Knack”, dass der Modus gegenüber dem Standard Verbesserungen verspricht. Im direkten Vergleich zum PS4 Pro Patch schneidet der Boost Modus aber schlechter ab.

Allerdings sollen sowie die Spiele profitieren, die noch nicht für die PlayStation 4 Pro optimiert wurden. Sobald man ihn über die Einstellungen aktiviert hat, läuft die Konsole mit einer höheren CPU und GPU Geschwindigkeit. Dadurch fallen Ladezeiten kürzer aus und gegebenenfalls kann man die Bildwiederholrate erhöhen. Ob man ihn aber wirklich integriert, ist aktuell noch ungewiss. Sony wollten diesen bisher nicht bestätigen. Zudem ein Sony-Sprecher am Wochenende verkündet, dass man den Boost Modus lediglich in Erwägung zieht, die Entscheidung aber noch nicht feststehe. Ausschlaggebend sind daher die Erkenntnisse der Beta.

Kennt ihr schon unsere App? Sie kann man sich kostenlos für Android laden!

Dank mehrerer technischen Verbesserungen ermöglicht die PlayStation 4 Pro unter anderem eine bessere Auflösung sowie Detailgrad. So ist stellenweise eine 4K-Auflösung möglich. Hinzu gesellen sich je nach Spiel höhere FPS-Werte und verbesserte Lichteffekte sowie Farbdarstellungen. Die neue Konsole aus dem Hause Sony ist seit dem 10. November offiziell im Handel erhältlich.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “PlayStation 4 Pro – Boost Modus in der Videoanalyse”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...