PlayStation 4 - 2016

PlayStation 4 – Hacker starten Linux und Pokemon auf der PlayStation 4

Die Hacker der Gruppierung Fail0verflow haben beim 32. Chaos Communication Congress in einem Vortrag gezeigt, dass man auf der PlayStation 4 Linux laufen lassen kann.

PlayStation 4 (7)

Neben dem Betriebssystem Linux starteten sie auch die sogenannte „Pokémon PlayStation Edition“. Auf das Konto der Gruppe gehen unter anderem auch die Hacks der Nintendo WII und weitere Hacks der PlayStation 3. Dazu nutzte die Gruppe den PlayStation 4-Internetbrowser, der auf der Open-Source WebKit Plattform basiert, und dadurch lies sich Linux starten. Danach starteten sie die „Pokemon PlayStation Edition“, die auf einen GameBoy Advance Emulator zum Laufen gebracht wurde. Auf den offiziellen Blog erklärt die Gruppe ihre Motivation und es gibt weitere Details über die Funktionsweise des PlayStation 4-Hacks. Gleichzeitig mach die Gruppe aber auch deutlich, dass man die PlayStation 4 selbst NICHT für die Piraterie öffnen will, sondern nur interessierten Nutzern einen Ansatz geben möchte, Linux auf der Konsole laufen zu lassen und so der Homebrew-Szene die Leistung der PlayStation 4 zur Verfügung zu stellen. Vor einigen Wochen wurde erst vom Hacker CTurt bekannt gegeben, dass er es geschafft hat, einen vollständigen Jailbreak für die PlayStation 4 zu Entwickeln.

13 thoughts on “PlayStation 4 – Hacker starten Linux und Pokemon auf der PlayStation 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading Facebook Comments ...