PlayStation 2-Emulator – Wird laut den 11bit Studios nicht rentabel sein

Seit wenigen Wochen bietet die PlayStation 4 die Möglichkeit, ausgewählte PlayStation 2-Klassiker herunterzuladen und diese in einer für die PlayStation 4 angepassten Fassung zu spielen.

ps2-photo

Einige Features wären die hochskalierte Optik in 1080p  und das Trophäen-Feature. In den vergangenen Wochen sorgte der recht hohe Preis aber immer wieder für Diskussionen. Nun meldeten sich die „This War of Mine“-Verantworlichen der 11bit Studios zu Wort und ließen verlauten, dass man intern davon ausgeht, dass die Publisher sowie die Entwickler schon bald realisieren werden, dass sich damit kein Geld verdienen lässt.

Der PR- und Marketing-Manager Karol Zajaczkowski von den 11bit Studios sagte dazu: „Das Ganze interessiert doch vielleicht gerade einmal fünf Prozent der PS4-Besitzer. Möglicherweise noch weniger. Das ist der Grund, warum es meiner Meinung nach in einem Fehlschlag enden wird. Natürlich wird es als Feature erhalten bleiben, aber sobald die Entwickler bemerken, dass sich damit kein Geld verdienen lässt, werden sie es fallenlassen und es wird keine neuen Titel mehr geben.“

Habt ihr euch selbst einen PlayStation 2-Klassiker für die PlayStation 4 gegönnt?

Quelle: GamingBolt
Teilen
onpost_follow

6 thoughts on “PlayStation 2-Emulator – Wird laut den 11bit Studios nicht rentabel sein”

  1. ich habe mir lieber eine PS2 besorgt für 37 Euro und eine PS1 um auch NTSC Games zu spielen auf der PS3 und PS4 keine Möglichkeit.

    Die beste Möglichkeit wäre gewesen das Vorhaben wie Microsoft zu machen als noch extra für ein PS2 Game was man besitzt nochmal ein Spiel zu einem hohen Preis noch zu kaufen.

    Dann wird man das Game auch mit auf Dauer behalten wenn man es von der festplatte löscht und es nach 10 Jahren nochmal das Game spielen möchtet steht da bestimmt dieses Game ist nicht mehr zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...