PlayStation 4.5 – Chiphersteller AMD liefert neue Hinweise

Nach wie vor ist eine PlayStation 4.5 nur ein Gerücht, auch wenn bereits zahlreiche Details ans Tageslicht gelangt sind und beinah handfeste Hinweise auf einen Launch hinweisen. Der Chiphersteller AMD liefert mit seinem aktuellen Geschäftsbericht nun weitere Indizien.

Playstation-4.5

Laut diesem Bericht rechnen die Verantwortlichen mit wachsenden Einkünften im Bereich „Embedded and Semi-Custom Business Group“, zu dem auch die Produktion von Chips für die PlayStation 4 zählt. Im Detail heißt das, man konnte sich Aufträge für drei neue Semi-Custom-Chip-Designs sichern, dank denen über die nächsten drei bis vier Jahre Einnahmen von mindestens 1,5 Milliarden Dollar generiert werden können. Darüber hinaus soll die Produktion der Chips bereits im zweiten Halbjahr 2016 beginnen, damit die Endprodukte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen können.

Auch wenn offizielle Stellungnahmen ausstehend, ist davon auszugehen, dass es sich bei den Kunden um Sony, Microsoft und Nintendo handelt, die alle drei wohl mit einer neuen Konsole bzw. neuen Konsolen-Versionen auf den Markt vordringen werden. Und somit stärkt der Geschäftsbericht die Vermutung, dass die Japaner in Kürze eine PlayStation 4.5 in den Umlauf bringen werden. Ob dieses Gerät dann wirklich auf die Bezeichnung PlayStation 4.5 hören wird, ist zwar ungewiss, aber eher unwahrscheinlich.

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “PlayStation 4.5 – Chiphersteller AMD liefert neue Hinweise”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...