PES 2017 – Konami hat keine Lust auf einen Story-Modus

Während EA in „FIFA 17“ erstmals einen Story-Modus bieten wird, hat Konami in einem aktuellen Interview klargestellt, dass man im hauseigenen „Pro Evolution Soccer 2017“ kein vergleichbares Feature zur Verfügung stellen wird.

PES_2017_Screenshot_1

Der Grund für diese Entscheidung ist einfach. Man wolle sich bei der Entwicklung weiterhin auf das eigentliche Spiel konzentrieren. Folglich liegt die Mechanik im Fokus und nicht irgendeine Geschichte am Rande. Konami möchte vorrangig die Grundlagen der Fußball-Simulation auf die höchste Stufe der Qualität bringen.

„Um ehrlich zu sein, unser Fokus liegt auf dem Spielfeld. Die Leute kaufen ein Fussball-Spiel, um es zu spielen. Es ist also von grösster Wichtigkeit, dass die Grundlagen die höchste Qualität bieten.“

„Pro Evolution Soccer 2017“ wurde Ende Mai offiziell angekündigt und soll nach aktuellen Plänen ab dem 15. September für PC, PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt kommen. Passende Versionen für die PlayStation 3 und Xbox 360 sollen ebenfalls zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zu den Vorgänger verfügt dieser Ableger über ein besseres Passspiel sowie über verbesserte Torwarte. Darüber hinaus soll die KI mitdenken können. Die computergesteuerten Gegner studieren demnach das Verhalten der Spieler und passen sich entsprechend an.

 

Teilen
onpost_follow

1 thought on “PES 2017 – Konami hat keine Lust auf einen Story-Modus”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...