Paragon – Entwickler erklären den kommenden Abseits-Pfad

Nachdem die neue Karte von “Paragon” endlich einen Releasetermin erhalten hat, gewähren die Entwickler Epic Games nun frische Einblicke. Im Mittelpunkt steht dieses Mal der sogenannte Abseits-Pfad.

paragon_screen_24

Mit Monolith legen die verantwortlichen Entwickler eine viel stärkere Betonung auf Positionen und Rollen der einzelnen Spieler, um die Qualität der durchschnittlichen Partie zu verbessern. Gleichzeitig möchte man somit dem Phänomen entgegenwirken, bei dem die Spieler ständig den Pfad wechseln und sich quer über die Karte bewegen. Aufgrund der Beschaffenheit des sogenannten Abseits-Pfades ist ein derartiges Verhalten sowieso nicht empfehlenswert, da die einzelnen Objekte einen sehr geringen Abstand untereinander aufweisen. Obendrein ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass man allein gegen zwei Kontrahenten antritt.

“Den Abseits-Pfad zu bewachen, ist ein spaßiges aber auch gefährliches Unterfangen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dabei zwei gegen einen kämpfen, und das kann knifflig werden. […] Erfahrung ist sehr wichtig, da sie einen großen Einfluss auf die Erhöhung der Stärke der Fähigkeiten und Basis-Werte hat. Wenn man auf dem Abseits-Pfad spielt, dreht sich alles um das Verwalten der Ressourcen bis der Erfahrungsvorteil greift.”

Die Spieler auf dem Abseits-Pfad nennt man übrigens Offlaner. Die Entwickler empfehlen Helden zu wählen, die ausdauernd sind oder schnell entkommen können, da es sowohl Vor- als auch Nachteile gibt. Während die Gegenspieler versuchen, die Gold-Stärkung zu holen, kann man die feindlichen Türme angreifen oder man nutzt die Zeit, um seine Kräfte zu sammeln. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, den Feinden die Gold-Stärkung wegzuschnappen, was allerdings recht gefährlich werden kann. Der entscheidene Nachteil ist aber die bereits erwähnte Distanz zwischen den eigenen Objekten. Die Untertanen-Welle scheinen nicht zu enden.

Seit dem 16. August hat „Paragon“ die Early Access Phase verlassen und befindet sich fortan in der Open Beta, die vollkommen kostenlos spielbar ist. Darüber hinaus unterstützt der MOBA-Titel ein gleichberechtigtes Gameplay und verhindert ein Pay-2-Win-Prinzip. Zudem erscheinen in regelmäßigen Abständen neue Inhalte, die ebenfalls kostenlos sind. Einen umfangreicheren Einblick in „Paragon“ erhaltet ihr in unserer Preview. Klickt einfach hier.

 



Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...