No Man’s Sky – Patch 1.04 bringt Speicher-Fehler mit sich

Der seit gestern erschienene Patch 1.04 für den Weltraumerkundungs Titel „No Man’s Sky“ hat nicht nur Verbesserungen mit sich gebracht. Laut Aussagen einiger Spieler können diese ihren Fortschritt in einigen Situationen nicht mehr speichern.

no-mans-sky-7

Bereits gestern berichteten wir über die Veröffentlichung des Patches 1.04 für „No Man’s Sky“, welcher vor allem Stabilitätsverbesserungen mit sich bringen sollte. Doch offenbar hat sich mit dem Aufspielen des Software-Flickens ein weiterer, gravierender Fehler eingeschlichen. Nach Aussagen einiger Spieler können diese ihren Fortschritt nicht mehr speichern. Eine Abhilfe dieses Problems ist das virtuelle Ableben eures Charakters. Demnach müsst ihr euch einmal selbst töten, um danach wie gewohnt speichern zu können. Ob der Fehler auch die PlayStation-Version betrifft ist noch nicht genau bekannt. Weiter sind die offiziellen Patchnotes ebenfalls noch nicht bekannt. Hello Games hat sich bis jetzt noch nicht dazu geäußert. Daher bleibt eine schnelle Fehlerbehebung erstmal abzuwarten.

Beschreibung zum Spiel

„No Man’s Sky“ ist ein Spiel, in dem man selbstständig ein unvorstellbar riesiges Universum erforschen kann. Während seiner Erkundungsreisen wird der Spieler hierbei immer wieder auf Orte treffen, die individuelle Merkmale besitzen und somit eine völlig andere Vorgehensweise voraussetzen. Nach einer Releaseverschiebung soll der Titel seit dem 10. August für die PlayStation 4 erscheinen. Erst jüngst wurde bekannt, dass die Disc-Version lediglich 6 GB Speicher benötigt.

Ihr wollt die unendlichen Weiten des Weltalls erforschen, wisst aber nicht wo ihr anfangen sollt? Unser Einsteiger-Guide hilft euch, den richtigen Weg zu finden.

 

vincorp gamescom

http://ebay.eu/2aOWl3K

Teilen
onpost_follow

1 thought on “No Man’s Sky – Patch 1.04 bringt Speicher-Fehler mit sich”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...