No Man’s Sky – kostenpflichtige Zusatzinhalte nun doch denkbar

Schon im Vorfeld der Veröffentlichung des Weltraumabenteuers “No Man’s Sky” bestätigten die Entwickler von Hello Games, dass alle zukünftig erscheinenden Zusatzinhalte kostenlos angeboten werden. Nun ruderte man mit dieser Aussage wieder zurück und schließt weiter kostenpflichtige Inhalte in der Zukunft nicht mehr aus.

no-mans-sky-3

Das Weltraumabenteuer “No Man’s Sky” ist nun seit einigen Tagen erhältlich und spaltet derzeit die Meinungen der Spieler in zwei Lager. Die einen feiern den Titel, während die andere Seite überhaupt nichts damit anzufangen weiß. Demnach gehen die internationalen Wertungen auch deutlich auseinander. Unsere Review findet ihr hier. Nun werden die Stimmen der Kritiker womöglich noch ein bisschen lauter werden. Denn wie die Verantwortlichen von Hello Games bekannt gegeben haben, sind entgegen der ursprünglichen Aussage, dass alle Zusatzinhalte in der Zukunft kostenlos angeboten werden, nun doch kostenpflichtige Inhalte nicht ausgeschlossen. Ursprünglich sagte Managing Director Sean Murray:

“Ihr habt für No Man’s Sky bezahlt. Somit solltet ihr weitere Inhalte bekommen, ohne dafür bezahlen zu müssen. Es wird keine kostenpflichtigen DLCs geben, sondern einfach nur Patches”

Diese Aussage revidierte er mit den Worten, dass sein ursprüngliches Statement “vielleicht naiv” gewesen sei und fügte an:

“Möglicherweise kann es in der Zukunft einen Grund dafür geben, dass wir es uns nicht leisten können, ein bestimmtes Feature anzubieten, ohne dafür Geld zu nehmen”

Dennoch werde der Titel, wie versprochen, mit einer Vielzahl an kostenlosen Inhalten versorgt werden. Mit dem ersten großen Update sollen höchstwahrscheinlich der Basenbau und Frachterschiffe ihren Weg ins Weltraumabenteuer finden. Genauere Informationen zu den kommenden kostenlosen, wie auch möglichen kostenpflichtigen Inhalten ist derzeit aber noch nicht bekannt.

„No Man’s Sky“ ist ein Spiel, in dem man selbstständig ein unvorstellbar riesiges Universum erforschen kann. Während seiner Erkundungsreisen wird der Spieler hierbei immer wieder auf Orte treffen, die individuelle Merkmale besitzen und somit eine völlig andere Vorgehensweise voraussetzen. Nach einer Releaseverschiebung soll der Titel seit dem 10. August für die PlayStation 4 erscheinen. Erst jüngst wurde bekannt, dass die Disc-Version lediglich 6 GB Speicher benötigt.

Ihr wollt die unendlichen Weiten des Weltalls erforschen, wisst aber nicht wo ihr anfangen sollt? Unser Einsteiger-Guide hilft euch, den richtigen Weg zu finden.

vincorp gamescom

http://ebay.eu/2aOWl3K

Teilen
onpost_follow

1 thought on “No Man’s Sky – kostenpflichtige Zusatzinhalte nun doch denkbar”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...