No Man’s Sky – 99 Prozent aller Planeten bleiben unbesucht

Der Umfang in „No Man’s Sky“ soll riesig sein. Allein die Anzahl der Planeten beläuft sich auf eine derart große Zahl, dass man es beinah nicht glauben kann. Wie Entwickler Sean Murray nun offenbarte, sollen um die 99 Prozent aller verfügbarer Planeten erst gar nicht vom Spieler besucht werden.

no_mans_sky_screenshot_4

Vom bisherigen Entwicklungsstand ausgehend konnte Murray einen klaren Trend ausmachen. Die meisten Spieler bauen sich zunächst eine Basis auf einen beliebigen Planeten, wodurch sie die Welt um sich herum zunächst kennenlernen. Sie lernen, wo man welche Ressourcen findet und wie der Planet allgemein aufgebaut ist. All das bringe Struktur ins Spiel. Ein wichtiger Punkt hierbei, die Entwickler verzichteten gezielt auf eine Mini-Map, wodurch die Orientierung erschwert wird.

Aufgrund der enorm großen Anzahl an unterschiedlichen Schauplätzen werden die Spieler außerdem keine hilfreichen YouTube-Videos oder sonstige FAQs im Internet finden, was wiederum dazu führt, dass man komplett auf sich allein gestellt ist. Hierdurch verbringt man folglich mehr Zeit auf einen Planeten. Aufbauend auf diese Tatsachen geht Murray davon aus, dass über 99 Prozent aller verfügbarer Orte leider nicht von Spielern entdeckt werden.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “No Man’s Sky – 99 Prozent aller Planeten bleiben unbesucht”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...