Need for Speed Payback – Renntitel besitzt PlayStation 4 Pro Support

Das erst vor wenigen Tagen angekündigte “Need for Speed Payback” wird auch für die PlayStation 4 Pro optimiert sein. Welche konkreten Vorteile auf die Besitzer der leistungsstarken Konsolen zukommen, ist im Moment jedoch unklar.

Need for Speed Payback

Während man im Zuge der E3 in Los Angeles ein erstes Gameplay zum Renntitel präsentiert hat, bestätigte man in einem Interview mit Gamespot, dass es zudem einen PlayStation 4 Pro Support gibt. Der Executive Producer Marcus Nilsson ging bedauerlicherweise nicht ins Details, sodass noch unklar, welche Vorteile die Unterstützung bringt. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es eine höhere Bildwiederholrate sowie eine höhere Auflösung ermöglicht wird. Eventuell darf man sich auf mehr Details freuen. Sobald wir handfeste Informationen haben, leiten wir diese an euch weiter. In der Zwischenzeit können wir euch das besagte Gameplay empfehlen, das unterhalb der Meldung zu finden ist.

Die Rückkehr des beliebten Franchise führt die Spieler nach Fortune Valley, wo er in eine Welt von Kriminellen, korrupten Casinos und Polizisten eintaucht. Ähnlich wie „Need for Speed The Run“ bietet auch der nahende Ableger eine durchgehende Story. Wie gut diese letztendlich ausfallen wird, zeigt sich erst am Release. Dieser findet am 10. November statt. Zur Auswahl stehen Versionen für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

„Need for Speed Payback“ ist nicht das einzige Projekt, das Electronic Arts im Rahmen der E3 genauer vorstellt. Mit an Bord sind zudem „Star Wars Battlefront 2“ und der neueste Ableger der beliebten „FIFA“-Reihe. Für weitere Informationen durchstöbert einfach unsere Seite oder nutzt die Suchfunktion oben rechts.

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Need for Speed Payback – Renntitel besitzt PlayStation 4 Pro Support”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...