NBA 2K17 – Der beste Basketball-Titel aller Zeiten? (Review)

Auch dieses Jahr beehrt uns 2k Sports mit einem neuen Teil der Basketball Simulation „NBA 2k“. Der diesjährige Ableger „NBA 2K17“ soll laut den Entwicklern im Vergleich mit seinem Vorgänger „NBA 2K16“ nochmals eine Schippe drauflegen können und somit die Messlatte für Sportsimulationen weiter erhöhen. Ob die Verantwortlichen damit recht behalten, oder der entscheidende Wurf den Korb verfehlt, erfahrt ihr in unserer Review.

nba 2k17

Letzte Woche erschien mit „NBA 2K17“ ein neuer Ableger der beliebten Basketball Simulation aus dem Hause 2K Sports. Der unmittelbare Vorgänger „NBA 2K16“ legte zu seiner Zeit die Messlatte für kommende Titel bereits sehr hoch. Dennoch soll der diesjährige Teil nochmals mehr bieten können und das Gameplay weiter verfeinert sein. Wir von Ps4info haben uns den Ball geschnappt und einige virtuelle Körbe geworfen. Warum wir der Meinung sind, dass ein Sportspiel genauso aussehen muss, erfahrt ihr jetzt.

Das Gameplay – ein sicherer 3-Punkte-Wurf

Im Vergleich zu seinem unmittelbaren Vorgänger sind schon während den ersten Partien einige Unterschiede festzustellen. Die gesamte Spielmechanik fühlt sich deutlich variabler an und lässt das Spielgeschehen noch realistischer wirken. So stellt sich die gegnerische Mannschaft auf sich immer wiederholende Spielzüge ein und kann sie in der Folge besser verteidigen. Wir als Spieler werden also gezwungen, unsere Taktik zu variieren um die Verteidigung immer wieder aufs Neue überraschen zu können. Die altbekannten Spielzüge, wie zum Beispiel einfach unseren Star-Spieler den Ball zu zuwerfen und mit ihm dann einen drei-Punkte-Wurf nach dem anderen zu machen, sind demnach nicht mehr oder nur noch begrenzt möglich.

nba-2k17-1

Darüber hinaus wirkt die K.I. generell etwas verbessert. Lauf- und Passwege sind nun besser nachzuvollziehen und führen zu einem noch flüssigeren Spielaufbau. Ebenso  ist das Verhalten unserer computergesteuerten Mitspieler in der Verteidigung präziser und ermöglicht uns eine bessere Abschirmung der gegnerischen Mannschaft.

Insgesamt ist also nochmal ein Fortschritt in Sachen Gameplay zu verzeichnen. Das Spielgeschehen ist flüssig wie eh und je und auch komplexe Bewegungsabläufe lassen sich dank der guten Steuerung präzise ausführen. Die bessere K.I. sowohl in unserem Team als auch in den Reihen der Kontrahenten lassen den Titel nochmals deutlich authentischer wirken und steigern weiter den Spielspaß. Auch das Ball-Handling beim passen und werfen fühlt sich geschmeidiger an als noch in „NBA 2K16“.

Die MyCareer – Das Herzstück des Titels

Auch dieses Jahr bildet der „MyCareer Modus“ wieder das Herzstück der Basketball Simulation. Hierbei erstellen wir unseren eigenen Basketballer und beginnen in der College League. Dabei legen wir auch zu Beginn unsere feste Position in der Mannschaft fest. Unser großes Ziel ist es natürlich, von den großen NBA Team gedraftet zu werden und letztlich den Titel in der höchsten Liga einzufahren.

nba-2k17-3

Dabei spielt nicht nur das Geschehen auf dem Platz eine Rolle. In regelmäßig erscheinenden Sequenzen wird auch das Leben außerhalb der Arenen gezeigt, wie eine Unterrichtsstunde im College oder der Spieleabend an der Konsole mit den Kollegen. Außerdem bieten diese Szenen einen tieferen Einblick in die Geschichte unseres Spielers und vermitteln somit fast schon das Gefühl einer echten Story.

Auf dem Platz ist unsere Leistung ausschlaggebend dafür, ob wir regelmäßig für unser Team auflaufen oder nur die Bank wärmen dürfen. Erfolgreiche Aktionen, wie das erzielen von Punkten oder einer geglückten Abwehraktionen, lassen uns in der am oberen Bildrand angezeigten Wertung steigen und gewähren uns Creditpoints, die wir für Upgrades unseres Spielers benötigen. Am Ende des Spiels steht uns dann eine Endwertung bevor, die also als unsere Leistungsbeurteilung gilt. Spielen wir regelmäßig herausragend, werden bessere Teams auf uns aufmerksam und wollen uns letztlich auch verpflichten. Außerdem können wir auf dem Übungsplatz unsere Fähigkeiten weiter verbessern, um dann in den Meisterschaftsspielen zu glänzen. Zusätzlich können wir außerhalb des Platzes unter anderem auch an Fantreffen und Werbekampagnen teilnehmen, um so ebenfalls an die wichtige Ingame-Währung zu kommen, die wir in weitere Upgrades für unseren Spieler investieren können.

nba-2k17-4

Selbstverständlich bietet „NBA 2K17“ auch die altbekannten Spielmodi aus dem Vorgänger, wie Online-Matches und einen Tutorial-Modus, in dem wir die Grundlagen des Spiels lernen können und in spezifischen Situationen nützliche Tipps erhalten. So ist der Titel nicht nur für Basketball-Veteranen geeignet, sondern auch für Neulinge einsteigerfreundlich aufgebaut. Im „MyLeague-Modus“ können wir mit zahlreichen Einstellungen unsere Saison nach unseren Vorlieben gestalten. Dabei sind alle Teams, die wir dabei haben möchten, spielbar und kontrollierbar. Im Unterschied dazu steht der „MyGM-Modus“, in dem wir zwar auch alle möglichen Einstellungen im Vorfeld der Saison treffen können, jedoch in der Saison selbst nur die Kontrolle über eine ausgewählte Mannschaft haben.

Auch der „MyTeam- Modus“ ist wieder vorhanden, in dem wir ähnlich wie bei der Fußball Simulation im „FIFA Ultimate Team“ eine eigene Mannschaft aus Kartenpacks zusammenstellen können. Die Packs lassen sich durch Aktionen im Spiel freischalten, oder auch für Echtgeld kaufen. Natürlich dauert das Erlangen von Kartenpacks durch erfolgreiche Aktionen im Spiel und damit verbundenen Credit-Belohnungen deutlich länger als das Kaufen mit Echtgeld, was wir insgesamt doch etwas nervig finden, zumal wir keine guten Karten durch einen Kauf mit Echtgeld garantiert bekommen.

Die Atmosphäre – So müssen Sportspiele aussehen!

Den absoluten „Wow-Effekt“ liefert dieses Jahr nicht nur die Grafik, sondern die gesamte Präsentation des Titels. Von stimmigen Soundtracks in den Menüs bis zum Geschehen auf dem Platz ist alles wie aus einem Guss. Doch besonders in den Arenen trumpft „NBA 2K17“ dann so richtig auf. Die detailgetreue Darstellung der Mannschaften und Spieler sowie die Qualität der Effekte, wie den Schweißperlen auf der Stirn oder die imposanten Stadionanimationen, lassen einen nicht selten mit offenem Mund staunend zurück.

nba-2k17-2

Dabei sieht nicht nur die Action auf dem Platz atemberaubend aus, sondern auch die gesamte Stimmung von den Seitenlinien. Die fast schon komplett individuell gestalteten Fans fiebern bei jeder Situation exzentrisch mit. Setzt ein Spieler beispielsweise zum Dunk an, bricht ein Blitzlichtgewitter los, erfolgreiche Szenen werden lauthals bejubelt und fragwürdige Entscheidungen gegen das eigene Team mit „Buh-Rufen“ untermalt. Darüber hinaus wird mit Halbzeit-Shows und Anfeuerungen der Maskottchen sowie Analysen der spielinternen Experten wie Shaquille O’Neal das perfekte Gesamtbild der Atmosphäre abgerundet. Genau so stellen wir uns Sportsimulationen vor und hoffen, dass auch zukünftig andere Titel eine vergleichbare Atmosphäre bieten.

Fazit

Die Basketball Simulation „NBA 2K17“ hat uns schlichtweg begeistert. Neben dem flüssigen Gameplay und den verbesserten Spielmechaniken ist es vor allem die grafische Darstellung sowie die Atmosphäre, die uns das Gefühl eines echten Sport-Events vermitteln. Durch einen Tutorial-Modus kommen auch Neulinge schnell zurecht und können auch nach kurzer Eingewöhnung schon den ein oder anderen Dunk verzeichnen.

NBA 2K17 PS4 2016
NBA 2K17 – Der beste Basketball-Titel aller Zeiten? (Review)

Außerdem bietet der Titel mit dem „MyCareer-Modus“ nicht nur eine schön inszenierte „Story“, sondern kann auch auf lange Sicht motivieren, unseren selbst erstellen Spieler weiter zu verbessern und an die Spitze der NBA zu führen.

Zusammenfassend können wir also sagen, dass „NBA 2K17“ sich nochmals steigern konnte und die Messlatte für andere Sporttitel extrem hoch gelegt hat. 2K Sports hat also eindrucksvoll gezeigt, wie Sportspiele aussehen sollten. Wir hatten sehr viel Spaß beim virtuellen Körbe werfen und können jedem Fan aber auch Neulingen die Basketball Simulation nur ans Herz legen.

nba2k17

Produktbeschreibung des Herstellers

Nach einem Rekordjahr für NBA 2K16, schickt sich die NBA 2K Franchise mit NBA 2K17 an ihren Thron als das authentischste Sportspiel auch dieses Jahr wieder zu verteidigen. Als eine Franchise an der sich „alle Sportspiele ein Beispiel nehmen sollten! (GamesRadar), wird NBA 2K17 das Spiel zu neuen Höhen führen, während es gleichzeitig die Grenzen zwischen Videospiel und Realität verwischt.

In NBA 2K17 haben Sie stärkeren Einfluss auf Ihren Wurf als je zuvor. Dank Advanced Skill Shooting haben Sie die komplette Kontrolle über Stärke und Richtung Ihrer Distanzwürfe und über den Abschluss unter dem Korb.

Spielen Sie das aktuelle Team USA mit Coach K an der Seitenlinie oder erleben Sie den Glanz des ersten Dream Teams von 1992 noch einmal. Verdienen Sie USAB-Karten für Mein TEAM und rüsten Sie Ihren Mein SPIELER mit der offiziellen USAB-Kollektion aus.

Der Meine KARRIERE-Modus wurde für 2K17 brandneu gestaltet – 100% Basketball, und Sie haben die Kontrolle. Ihre Leistungen auf dem Parkett und Ihre Entscheidungen beeinflussen Ihre Karriere. Sie bestimmen, welchen Weg Sie durch eine spannende neue Story mit Michael B. Jordan nehmen. Eine neue Spielersteuerung verleiht Ihnen zudem auf dem Spielfeld eine nie dagewesene Freiheit.

Freuen Sie sich auf die realistischsten und dynamischsten Kommentare aller Zeiten, mit dem umfangreichsten Kommentatorenteam, das es in einem Sportspiel je gab. Neu dabei sind Chris Webber, Steve Smith, David Aldridge und Brent Barry. Zum ersten Mal in einem Sportvideospiel wechseln die Kommentatorenteams von Spiel zu Spiel, um Ihnen jedes Mal eineinzigartiges Erlebnis zu bieten.

Teilen
onpost_follow

3 thoughts on “NBA 2K17 – Der beste Basketball-Titel aller Zeiten? (Review)”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...