MINECRAFT – The Next Generation

Das sogenannte Indiespiele, also von kleinen Studios entwickelte Spiele, ganz groß heraus kommen können, zeigt der enorme Erfolg des Sandkastenspiels MINECRAFT, das seit seinem Release 54 Millionen mal verkauft wurde.

Minecraft

Zuerst eroberten die Klötzchen-Welten die Herzen der PC-Spieler, dann auch die der XBOX- und PlayStation-Spieler. Die Entwickler Mojang und 4J Studios gingen sogar noch einen Schritt weiter und entwickelten auch mobile Versionen des Spiels für Smartphones. Seit einiger Zeit schon ist bekannt, dass MINECRAFT auch auf den neuen Konsolen erscheinen wird. Einen genauen Releasetermin gibt es noch nicht, aber die Entwickler sprechen derzeit vom August 2014.

Jetzt hat der Lead Producer von Microsoft Studios, Roger Carpenter, via Twitter bekannt gegeben, dass die Next-Gen Versionen des Spiels deutliche Verbesserungen gegenüber den alten Konsolenversionen haben werde. Die Versionen für PlayStation 4 und XBOX One werden beide in einer Auflösung von 1080p und mit 60 FPS laufen. Außerdem verspricht er deutlich größere Spielwelten und eine erhöhte Sichtweite, dank der leistungsstarken neuen Technik. Die riesigen Welten, die auf dem PC möglich sind, werden die Konsolen dennoch nicht erreichen. Auch die vielfältigen Mods und Texturen-Pakete der PC-Version sind auf den Konsolen nur spärlich oder gar nicht vertreten.

Angesichts der fairen Preispolitik, sind die neuen Fassungen dennoch einen Blick wert. Wer schon eine PS3- oder XBOX-Version sein Eigen nennt, zahlt für die neue Version lediglich 5 $, also umgerechnet ca. 3,68 €. Alle anderen Spieler werden mit ca. 20 € ein wenig tiefer in die Tasche greifen müssen.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...