Mass Effect Andromeda – Falschmeldung über Story-DLCs

Gemäß aktuellen Gerüchten sollen die Entwickler von “Mass Effect Andromeda” die Arbeiten an den Story-DLCs eingestellt haben. Gleich drei Erweiterungen sollen von diesem Schritt betroffen sein. Nach einer Recherche steht fest, es handelt sich um eine Falschmeldung.

Mass Effect Andromeda

Angeblich soll ein Österreicher Unternehmen namens Sinclair Networks an gleich drei Story-DLCs für “Mass Effect Andromeda” arbeiten. Da BioWare aber nun andere Pläne hat, seien die Arbeiten kurzerhand eingestellt worden. So heißt es zumindest in einem Facebook-Post, den man inzwischen wieder gelöscht hat. Nachdem daraufhin zahlreiche Meldungen auf verschiedenen Seiten veröffentlicht wurden, steht nun fest, dass es sich eigentlich um eine Falschmeldung handelt.

Bei genauerer Recherche stellt sich nämlich heraus, dass die angegebene Adresse von Sinclair Networks gar nicht existiert. Zudem hat Bioware-Lead-Designer Ian S. Frazier inzwischen mitgeteilt, dass er noch nie von diesem Unternehmen gehört hat. Somit ist also nichts an der Sache dran. Zumal BioWare nie irgendwelche Erweiterungen für die Story angekündigt hat.

Bereits Wochen vor dem offiziellen Release hatte “Mass Effect Andromeda” den Gold-Status erreicht und kam somit planmäßig am 21. März 2017 in Nordamerika und zwei Tage später, also am 23. März 2017, in Europa auf den Markt. Das Sci-Fi-Abenteuer lässt sich sowohl für die PlayStation 4 als auch für die Xbox One erwerben. Darüber hinaus gibt es eine passende Version für den PC.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...