Live Ticker: Deutscher Computerspielpreis 2016

Heute findet der Deutsche Computerspielpreis statt, bei dem nicht nur die besten Spiele ernannt, sondern auch Preisgelder im sechstelligen Bereich verteilt werden. Die Veranstaltung wird live übertragen und von uns live verfolgt!

dcp_logo_150101_small

 

 

Fazit des Abends: Wir brauchen mehr PS4-Videospiele „Made in Germany“

 

22:09 Das war’s für heute!

22:04 Herzlichen Glückwunsch an Anno 2205

 

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 100.000 Euro)

  • Anno 2205 Blue Byte / Ubisoft, Mainz / Rheinland-Pfalz
  • Deponia Doomsday Daedalic Entertainment, Hamburg
  • Shift Happens Klonk, München / Bayern

 

22:00 Endlich ist es soweit! Der Hauptpreis wird verliehen

21:58 Kein Geld aber einen Auszeichnung erhält The Witcher 3: Wild Hunt.

 

Bestes Internationales Spiel (undotiert)

  • Fallout 4 Bethesda Game Studios, Bethesda Softworks, Rockville / USA
  • Rise of the Tomb Raider Crystal Dynamics, Square Enix, Redwood City / USA
  • The Witcher 3: Wild Hunt CD Projekt RED, Bandai Namco, Warschau / Polen

 

21:53 Weiter geht’s! Die Jungs von DoktorFroid treten ins Rampenlicht

21:51 The Witcher 3: Wild Hunt erhält den Publikumspreis!

21:47 Der Sonderpreis der Jury geht an… Indie Arena Booth

21:46 Kleine Videopanne oder doch größere Panne?

 

Publikumspreis

 

Sonderpreis der Jury

 

21:41 Nun kommen die besonderen Preise; Dorothee Bär hält eine Rede

21:39 Bestes Mobiles Spiel: Path of War gewinnt!

21:37 Professor S. gewinnt 35.000 Euro

 

Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Assassin’s Creed Identity Blue Byte, Ubisoft Mobile, Düsseldorf / Nordrhein-Westfalen
  • FREEZE! 2 – BROTHERS Frozen Gun Games, Hamburg
  • Path of War Envision Entertainment, Nexon M, Ingelheim am Rhein / Rheinland- Pfalz

 

Bestes Serious Game (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Die Skatinsel Beardshaker Games, Daniel Schäfer, Hamburg
  • In Between gentlymad, Headup Games, Trier / Rheinland-Pfalz
  • Professor S. LudInc, Berlin

 

21:30 Zwei weitere Preisverleihungen stehen nun auf dem Plan und Schauspielerin Nova Meierhenrich geht ans Rednerpult

21:26 Ok Deadpool ist egal! Darth Vader erobert die Bühne

21:25 Deadpool ist da?

21:18 Zeit für etwas Musik bei der Preisverleihung von Mia und für eine kleine Pinkelpause bei uns

21:14 Der Preis geht an One Button Travel

 

Bestes Jugendspiel (dotiert mit 60.000 Euro)

  • Anno 2205 Blue Byte / Ubisoft, Mainz / Rheinland-Pfalz
  • Deponia Doomsday Daedalic Entertainment, Hamburg
  • One Button Travel Marcel-André Casasola Merkle, The Coding Monkeys, München / Bayern

 

21:06 Halbzeit! Die nächste Preisverleihung steht an und Komiker Kaya Yanar betritt die Bühne

21:05 Schafft Klonk mit Shift Happens das Tripple?

21:03 Das beste Kinderspiel ist… Fiete Choice und Shift Happens! Zwei Gewinner? Ja!

 

Bestes Kinderspiel (dotiert mit 60.000 Euro)

  • Blown Away: Secret of the Wind Black Pants Studio, Kassel / Hessen
  • Fiete Choice Ahoiii Entertainment, Köln / Nordrhein-Westfalen
  • Shift Happens Klonk, München / Bayern

 

20:58 Die nächste Preisverleihung steht an; Politikerin Saskia Esken darf den Gewinner verkünden

20:56 Bestes Internationales Multiplayer-Spiel: Splatoon gönnt sich weitere Auszeichnung!

20:54 Beste Internationale neue Spielewelt: The Witcher 3: Wild Hunt erhält den Preis! Verdient!

 

Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)

  • Guitar Hero Live FreeStyleGames, Activision, Warwickshire / Vereinigtes Königreich
  • Splatoon Nintendo, Kyoto / Japan
  • Star Wars Battlefront DICE, Electronic Arts, Stockholm / Schweden

 

Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)

  • Bloodborne From Software, Sony, Tokyo / Japan
  • Unravel Coldwood Interactive, Electronic Arts, Umea / Schweden
  • The Witcher 3: Wild Hunt CD Projekt RED, Bandai Namco, Warschau / Polen

 

20:51 Zwei weitere Preisverleihungen beginnen

20:49 Christopher Schmitz von Quantic Dream betritt die Bühne

20:46 Beste Innovation: Crytek sichert sich mit The Climb 35.000 Euro!

20:44 Beste Inszenierung: Typoman sahnt ab!

20:42 Bestes Gamedesign: Shift Happens gewinnt!

 

Beste Innovation (dotiert mit 35.000 Euro)

  • articy:draft 2.4 articy Software, Bochum / Nordrhein-Westfalen
  • Carpe Lucem – Nutze das Licht Application Systems Heidelberg, Heidelberg / Baden-Württemberg
  • The Climb Crytek, Frankfurt / Hessen

 

Beste Inszenierung (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Dungeons 2 Kalypso Media, Worms / Rheinland-Pfalz
  • Neo Magazin Royale – Jäger der verlorenen Glatze btf, Köln / Nordrhein-Westfalen
  • Typoman Brainseed Factory, Headup Games, Bonn / Nordrhein-Westfalen

 

Bestes Gamedesign (dotiert mit 35.000 Euro)

  • Card Crawl Tinytouchtales, Berlin
  • Deponia Doomsday Daedalic Entertainment, Hamburg
  • Shift Happens Klonk, München / Bayern

 

20:37 Die nächsten drei Preisverleihungen beginnen

20:35 Antoine Monot jr. hält eine Rede

20:30 Cubiverse gewinnt! Platz 2 geht an Lost Ember. Folglich Leaves auf Platz 3

 

Bestes Nachwuchskonzept (dotiert mit insgesamt 75.000 Euro, 1. Platz 40.000 Euro, 2. Platz 25.000 Euro, 3. Platz 10.000 Euro)

  • Cubiverse Hochschule: Media Design Hochschule München / Bayern
  • Leaves Hochschule: TH Köln / Nordrhein-Westfalen
  • Lost Ember Hochschule: HAW Hamburg, Mooneye Studios / Hamburg

 

20:26 Erste Preisverleihung steht bevor

20:25 Zu einem guten Spiel gehöre auch eine gute Grafik -> Sonderartikel zu diesem Thema

20:23 „Medien sind neues Leitmedium“

20:19 Ministerpräsidentin Ilse Aigner hält eine Rede

20:18 Der Computerspielpreis ist eröffnet!

20:00 Das Event hat begonnen – Alexander Dobrindt hält eine Rede

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...