THE LAST OF US REMASTERED – Was ist neu?

Die Remastered-Version von THE LAST OF US für die PlayStation 4 steht in den Startlöchern, denn sie erscheint bereits am 30. Juli 2014. Schon jetzt zeigen sich einige Verbesserungen und Neuerungen, im Vergleich zur alten Version. Besonders die Grafik soll einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Doch was ist sonst noch neu?

TheLastofUs_Remastered_01

THE LAST OF US läuft mit einer Auflösung von 1080p flüssig mit 60 FPS über den Bildschirm. Dazu kommen viermal höher aufgelöste Texturen und zweimal höher aufgelöste Schatten. Effekte wie Bewegungsunschärfe wurden reduziert, Partikelsysteme und Lichteffekte hingegen verbessert. Auch die gerenderten Filmsequenzen wurden überarbeitet. Nicht nur Joel und Ellie haben jetzt höher aufgelöste Charaktermodelle, sondern auch ihre Feinde, seien es nun fiese Pilz-Zombies oder menschliche Wiedersacher. Die Protagonisten sollen sogar so gut aussehen, dass kaum ein Unterschied zu den gerenderten Filmsequenzen auffällt. Dazu sollen auch eine üppigere Vegetation und nicht mehr so häufig nachladende Texturen beitragen.

Spielerisch ändert sich nichts, allerdings enthält die Remastered-Version bereits die Singleplayer-Erweiterung LEFT BEHIND und die beiden zusätzlichen Multiplayer-Karten „Abandoned“ und „Reclaimed Territory“. Außerdem wird ein zusätzlicher Schwierigkeitsgrad mit dem Titel „Grounded“ verfügbar sein, von dem bisher allerdings noch nicht bekannt ist, inwiefern er sich von den anderen unterscheidet. In den Filmsequenzen lässt sich darüber hinaus eine Kommentarfunktion der Entwickler zuschalten, die dann Details über die Entwicklung des Spiels verraten. Die Trophäen des Spiels sind übrigens deckungsgleich mit denen der alten Version.

Allgemein bietet die PlayStation 4 Version einige zusäztliche Einstellungsmöglichkeiten. Wer nicht mit 60 FPS spielen möchte, kann jederzeit zu 30 FPS wechseln. Hat man ein Soundsystem lässt sich zudem festlegen, aus welchem Lautsprecher welche Geräusche kommen sollen (Stimmen, Musik, Effekte). Außerdem kommen hier und da die Möglichkeiten des Dualshock 4 zum Einsatz. So funktioniert das Crafting-System nun auch über die Touch-Fläche. Zielen und Schießen kann man jetzt auf die Schultertasten L2 und R2 legen, was mehr Kontrolle und Präzision erlaubt (bisher L1 und R1). Die Lightbar wechselt die Farbe je nach Gesundheitszustand, aber diese Funktion kennt man ja auch bereits aus anderen Spielen. Ebenso die, dass Sounds, wie das Einschalten der Taschenlampe und das Abspielen von Audio-Dateien, nun auch über den Lautsprecher des Controllers wiedergegeben werden.

TheLastofUs_Remastered_02

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “THE LAST OF US REMASTERED – Was ist neu?”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...