IO Interactive nun offiziell unabhängig – Hitman geht weiter

Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass sich Square Enix von IO Interactive trennt. Dieser Zustand ist nun eingetreten, sodass die Entwickler fortan unabhängig sind. In der Zukunft möchte man sich auf „Hitman“ konzentrieren.

Hitman

Zum Glück von IO Interactive darf man sämtliche Rechte an der „Hitman“-IP behalten, sodass man künftig weiter damit arbeiten kann. Und das wollen die unabhängigen Entwickler in Zukunft auch in Angriff nehmen. Laut CEO Hakan Abrak sei noch nicht die Zeit gekommen aufzuhören. Man könne noch viele aufregende und originelle Geschichten erzählen. Somit steht das Vorhaben, für das aktuelle „Hitman“ eine zweite Season zu veröffentlichen. Wann diese kommen wird, bleibt aber zunächst abzuwarten.

„Unsere Leidenschaft und Entschlossenheit war nie größer, weshalb wir uns entschieden haben, dass noch nicht die Zeit gekommen ist aufzuhören, da wir noch viele aufregende und originelle Geschichten erzählen können.“

Aufgrund der Unabhängigkeit kann IO Interactive selbst entscheiden, wie sich das Studio sowie bestimmte Projekte entwickeln sollen. Hinzu kommt die Freiheit, nach Belieben Partnerschaften einzugehen. So toll dieser Umstand auch klingt, er hat auch einen Nachteil. Zuvor war mit Square Enix ein gewisser finanzieller Puffer vorhanden, der jetzt wegfällt. Geht den Entwicklern also das Geld aus, ist das schlichtweg das Aus. Wollen wir hoffen, dass es nicht soweit kommt.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...