inFamous: Second Son Review #Alle guten Dinge sind 3

Können alle guten Dinge 3 sein?
Was sind Bioterroristen?
Gut oder böse was passt zu mir?

Tja das sind nur 3 Fragen, die wir uns anlässlich des Release von
inFamous: Second Son stellen.
Die PlayStation 4 ist nun seit einigen Monaten erhältlich (mehr oder weniger), aber leider mangelt es an Spielen. Nachdem Sony mit Ihren 2 exklusiven Titeln Knack und Killzone Shadow Fall eher enttäuschten, liefern uns jetzt Sony in Zusammenarbeit mit Sucker Punch den nächsten Exklusiv Titel. Doch wird dieser auch eher enttäuschen wie die beiden Vorgänger oder ist es diesmal das Game wo wir sagen darauf haben wir gewartet, das ist NEXT-GEN, dies erfahrt Ihr in dieser Review.inFAMOUs (2)

Story:
Gleich das erste was wir hier sagen können ist, dass man muss die 2 Vorgänger der Reihe nicht unbedingt kennen um Teil 3 verstehen zu können. Im nun 3ten Teil der Reihe wird ein neuer Held eingefügt und eine komplett neue Story, würden wir eine TV Serie schauen, würden wir sagen dies ist ein perfektes Spin Off .

inFAMOUS
Unser neuer Held: der 24-jährige Delsin Rowe, der in einem Vorort von Seattle aufgewachsen ist, ist ein Charakter der auf die meisten Spieler sympathisch wirken dürfte.
Er ist ein Charakter, der mehr oder weniger in den Tag hinein lebt, Graffitis an die Wände schmiert und die Welt verbessern möchte. Bis er eines Tages mit der Bioterroristenproblematik (Bioterroristen sind Menschen mit Superkräften, die diese nicht für das Gute nutzen) konfrontiert wird und eine große Veränderung in seinem Leben durchmacht. Von nun an muss er Verantwortung übernehmen und das nicht nur für sich, nein seine Angehörigen brauchen ihn. An der Stelle verraten wir nicht zu viel aber so viel sei gesagt. Die Story hat einen sehr guten Strang und die gesamte Story des Spiels ist ein wahrer Genuss. Uns spricht es sogar mehr an als die Vorgänger des Spiel, allerdings bleibt hier klar zu sagen das ist Geschmackssache; auf jeden Fall ist die Story von inFamous: Second Son nicht 0815.
Grafik:
Kommen wir gleich zum Thema Grafik, was, wie wir in unseren Sneak Previews mitbekommen haben, die meisten interessieren dürfte. Hier können wir gleich sagen die Grafik ist Next-Gen. Sie ist nicht das Schönste, was wir bis dato gesehen habe und wir sind auch sicher, die PS4 kann mehr, allerdings wird es noch dauern bis die PlayStation 4 ihr ganzes Potenzial sichtbar machen wird. Aber nun Butter bei die Fische.
inFamous: Second Son sieht richtig GUT aus oder wie ich beim Spielen einmal sagte“ Mensch, das sieht GEIL aus“inFAMOUS7
Es ist wie gehofft das grafisch schönste inFamous bis dato, was man zu erwarten hatte, immerhin reden wir von Next-Gen. So sehen die Umgebung sowie die Stadt gut aus und überzeugen auf ganzer Linie.
Die Texturen sind scharf und besonders die Spiegeleffekte sind klasse, wir haben selten zuvor so Gute Spiegeleffekte genießen dürfen, diese Stärke des Spiels wird auch schon schnell sichtbar. Auch die Protagonisten sehen glaubwürdig aus, man darf hier nicht vergessen inFamous hat seinen eigenen Grafikstyle und dieser ist ein Genuss.

Sound:
Der Sound ist sehr gut auch hier müssen wir was loben und zwar den sehr guten Soundtrack. Die deutsche Sprachausgabe ist gelungen und die Sprecher bis auf 1-2 NPC Pannen gut gewählt. Die Explosionen sowie die Soundgeräusche der Stadt sind gut abgemischt. Also auch in diesem Punkt macht inFamous: Second Son soweit alles richtig.

Gameplay:
Wir kamen selten so leicht in eine Steuerung rein wie bei inFamous: Second Son. Sie ist sehr benutzerfreundlich sowie gut aufgeteilt damit meinen wir die Belegung der Befehle. Auch das Nutzen des Touchpads des Dualshock Controllers 4 wurde gut integriert, nicht wie bei einigen anderen Spielen. inFamous: Second Son zeigt wie man es richtig macht. Das Nutzen von bestimmten Befehlen geht dank dieser Punkte sehr gut von der Hand, so wie das Interagieren in die Spielwelt. Also hier stimmt einfach wiedermal das Gesamtpaket. Hin und wieder stellt sich die KI des Spiels etwas dumm da, aber das ist zum Glück auf einem geringen Level somit nicht sehr störend.inFAMOUS (6)

Fazit:
Darauf hat man gewartet, der erste gute Exklusiv- Titel der PlayStation 4 der überzeugt.
inFamous: Second Son macht an so vielen Fronten alles richtig und zeigt außerdem, dass auch ein 3ter Teil einer Reihe den Thron übernehmen kann, denn dies tut es. inFamous: Second Son ist, wie wir finden, der beste Teil der Reihe und das liegt an so vielen positiven Punkten. Auch loben wir den neuen Held sowie die Tatsache der neuen Storyline. Grafisch ist es sehr gelungen und die Atmosphäre im Spiel ist von der ersten Minute an mitreißend. Das Gameplay, die Steuerung und der Sound sind Top.
Auch der Wiederspielwert ist hoch, was für eine gute Gesamtspielzeit sorgt. Die Story ist jetzt kein Meisterwerk aber völlig in Ordnung. inFamous: Second Son macht den ersten Schritt in Richtung, was hat die PS4 drauf.
inFamous: Second Son ist im Moment der beste Exklusiv- Titel der PlayStation 4
100% Kaufempfehlung

infa

Produktbeschreibung

InFamous Second Son ist ein 3rd Person Action-Adventure, das exklusiv auf PlayStation 4 erscheint. Wie die Vorgänger der Serie spielt infamous Second Son in einer offenen, frei begehbaren Spielwelt. Der neue Schauplatz ist Seattle. Mit der Power der PS4 wird Seattle zum Leben erweckt – angefangen bei Echtzeit-Reflektionen auf dem Wasser bis hin zu einigen fantastischen Effekten für Delsins Rauchkräfte.

Ebenfalls neu ist die Hauptfigur: der 24-Jährige Delsin Rowe. Delsin ist in einem Vorort von Seattle aufgewachsen, wo sein bedeutungsvolles Schicksal eher zufällig in sein Leben tritt: Nachdem er einige Leute aus einem brennenden Buswrack gerettet hat, bemerkt er, dass er die Fähigkeit besitzt, Rauch zu manipulieren, ihn zu bewegen oder sich sogar in ihn zu verwandeln.

Sieben Jahre sind seit der letzten Episode mit Cole MacGrath vergangen und die Welt hat sich deutlich verändert. Jeder Bürger, der nur die geringsten Anzeichen von übernatürlichen Kräften zeigt wird als „Bio-Terrorist“ abgestempelt und sofort dem Department of Unified Protection (DUP) überstellt. Einer Regierungseinrichtung, die sicherstellen soll, dass sich die katastrophalen Ereignisse von Empire City und New Marais niemals wiederholen. So findet sich auch Delsin Rowe, der Autoritäten gegenüber noch nie sehr viel Respekt gezeigt hat, bald in den Fängen der DUP wieder. Die Entscheidungen, die er trifft, werden die Zukunft aller Menschen betreffen, die sich in seiner Nähe befinden. Delsin steht sein größerer Bruder Reggie zur Seite. Als Polizist befindet der sich immer wieder in einem Spannungsfeld zwischen seiner Verpflichtung gegenüber dem Gesetz und dem Wunsch seinen gesetzlosen Bruder zu beschützen.

Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “inFamous: Second Son Review #Alle guten Dinge sind 3”

  1. eigentlich is ja des alles in allem sehr geil, hab kaum was zu meckern, nur die weitsicht bei dem game is nich ps4 würdig…. das alles so leicht verschwommen wirkt was weiter weg is, müsste denk ich nich sein. aber des schöne, mir sind bis jetz noch keine popups aufgefallen, alles gleich schön an ort und stelle wenn man ankommt oder drüber hinweg fliegt^^ würd 8 1/2 von 10 punkten geben

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...