Horizon Zero Dawn – Neues Update bringt neue Speicherfunktion

Der Open-World-Titel „Horizon Zero Dawn“ hat ein neues Update erhalten, das das Spiel auf die Version 1.34 anhebt und eine neue Speicherfunktion einführt. Darüber hinaus werden einige Fehler behoben.

 

Horizon Zero Dawn

Sollte man den neuen „New Game+“-Schwierigkeitsgrad spielen, kam es vor, dass automatisch angelegte Spielstände überschrieben wurden. Somit konnten Spieler ohne eine zuvor manuell getätigte Speicherung nicht zum alten Fortschritt zurückkehren. Dank dem neuen Update wird man nun vorab gewarnt und gebeten, sich einen entsprechenden Spielstand anzulegen. Welche Änderungen zudem ins Spiel gelangen, zeigt euch der folgende Changelog.

Wie geplant ist „Horizon Zero Dawn“ hierzulande am 1. März 2017 exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt gekommen und bietet unter anderem eine vielfältige Spielwelt samt Flora und Fauna. Wie man bereits während der E3 2016 verraten hat, können die Spieler die einzelnen Tiere jagen. Die daraus resultierenden Ressourcen werden dann entweder als Nahrung oder als Material für das Crafting genutzt. Unseren Test zum Open-World-Titel findet ihr hier.

Changelog „Horizon Zero Dawn“ Update 1.33

New Features

  • Implemented an option to allow making a manual save from a previous Game when starting a New Game to avoid losing progress.

General Fixes

  • Fixed an issue where for some players Tearblast Arrows incorrectly deal extra Tear damage on Ultra Hard.
  • Fixed an issue where some players were able to reroll Special Modification Boxes by saving and reloading.

Progression issues fixes

  • Fixed an issue in ‘The Womb of the Mountain’ when playing on Story difficulty where some players were able to kill the Corruptor outside of the gate, blocking progression because the player is not able to interact with it to continue the quest.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...