Horizon Zero Dawn – Bereits über 150 Millionen Wächter getötet

Der Open-World-Kracher „Horizon Zero Dawn“ ist jetzt etwas über eine Woche offiziell erhältlich. Via Twitter hat der Game Director nun erste Zahlen geliefert. Diese beziehen sich jedoch nicht auf die Verkäufe, sondern auf die Kills.

Horizon Zero Dawn

Laut den Verantwortlichen haben die Spieler bereits über 152 Millionen Wächter, 1,4 Millionen Donnerkiefer sowie 20 Millionen Truthähne erfolgreich getötet. Die Zahlen erwecken bereits ein positives Bild, besonders in Bezug auf die Verkaufszahlen. Entweder sind viele Spieler unterwegs oder nur wenige zocken schlichtweg zu viel. Sollte ihr gerade erst in die Welt von „Horizon Zero Dawn“ gestartet sein, dann können wir euch einen Artikel empfehlen, in dem wir einige nützliche Tipps liefern. Klickt einfach hier.

Laut einer niederländischen Zeitung belaufen sich die Entwicklungskosten von „Horizon Zero Dawn“ auf über 45 Millionen. Dass Guerrilla Games die Kosten wieder einspielt, ist äußerst wahrscheinlich. Immerhin konnte der Open-World-Titel überwiegend positive Bewertungen und mehrere Auszeichnungen erzielen. Der Kauf scheint sich also zu lohnen. Unsere Review folgt übrigens zeitnah.

Wie geplant ist „Horizon Zero Dawn“ hierzulande am 1. März 2017 exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt gekommen und bietet unter anderem eine vielfältige Spielwelt samt Flora und Fauna. Wie man bereits während der E3 2016 verraten hat, können die Spieler die einzelnen Tiere jagen. Die daraus resultierenden Ressourcen werden dann entweder als Nahrung oder als Material für das Crafting genutzt.

3 thoughts on “Horizon Zero Dawn – Bereits über 150 Millionen Wächter getötet”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...