Hitman – Soll für weitere Triple-A-Spiele im Episodenformat sorgen

hitman

Nach Ansicht von IO Interactive wird die Veröffentlichungsstrategie vom kommenden „Hitman“ andere Entwickler dazu anregen, künftig auch Triple-A-Titel im Episodenformat zu veröffentlichen.

Hitman neu 2016

Mit dem kommenden „Hitman“ haben die Verantwortlichen von Square Enix und IO Interactive eine recht untypische Veröffentlichungsstrategie gewählt. Der Triple-A-Titel wird nämlich in einzelnen Episoden veröffentlicht, was äußerst ungewöhnlich für diese Kategorie ist. Doch man hält weiterhin an dieser Vorgehensweise fest und ist sogar der Meinung, dass künftig weitere Großprojekte zu dieser Methode greifen werden. Laut dem Io Inteactive Studiochef Hans Seifert sei die Epsiodenstruktur bei vielen Games dabei behilflich, die Qualität zu verbessern.

„Ich glaube, dass so etwas für viele Spiele wirklich gut wäre“, so Seifert. „Und viele werden in Zukunft folgen. Aber ich bin auch davon überzeugt, dass es nicht bei jedem Spiel funktioniert. Man benötigt ein Spiel, bei dem dieser Ansatz einen Sinn ergibt. Wenn man etwas hat, das extrem von der Story angetrieben wird und sehr linear ist, dann ist es vielleicht kein Modell, das man in Erwägung ziehen würde“

Auch wir haben uns mit der Thematik der Episodenstruktur auseinandergesetzt und überprüft, ob dieses Modell tatsächlich Vorteil mit sich bringt. Wer sich hierfür interessiert, dem können wir unseren Artikel nur empfehlen. „Hitman“ soll übrigens am 11. März veröffentlicht werden.

One thought on “Hitman – Soll für weitere Triple-A-Spiele im Episodenformat sorgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading Facebook Comments ...