Friday the 13th – Entwickler kündigen dauerhafte Banns an

Mit der Hilfe von Videospielen möchte man dem Alltag entrinnen und sich einfach nur entspannen oder unterhalten werden. Da passen Spieler, die sich nicht an die Regeln halten, überhaupt nicht ins Bild. Aus diesem Grund haben die Entwickler von “Friday the 13th: The Video Game” dauerhafte Banns angekündigt.

Friday the 13th

Wer keine dauerhafte Sperren riskieren will, sollte sich einfach an die offiziellen Spielregeln halten. Wer also absichtlich Fehler im Spiel ausnutzt, absichtlich Jason hilft oder sich als Entwickler ausgibt, braucht sich im Endeffekt nicht zu beschweren, wenn er gebannt wird. Weitere Dinge wie übermäßiger Rassismus, Drohungen von Gewalt, Vergewaltigungen und sexuellen Angriffen sowie die Nutzung von Hackersoftware sorgt logischerweise ebenfalls für entsprechende Schritte seitens der Entwickler. Von offizieller Seite heißt es übrigens wie folgt.

“Gun Media hält derzeit die volle Diskretion über Banns und arbeitet an einer allgemeinen Verbesserung. Allerdings sind derzeitige Banns permanent für diejenigen, die folgende und problematische Bereiche brechen.”

Für Spieler, die sich an die Regeln halten, stellt dies eigentlich keine schlechte Nachricht da. Ganz im Gegenteil. Sollten die Entwickler die Angelegenheit konsequent durchziehen, wird der Titel sogar deutlich besser werden. Dadurch könnte wiederum der Spielspaß steigen. “Friday the 13th: The Video Game” ist seit einigen Wochen für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erhältlich.

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Friday the 13th – Entwickler kündigen dauerhafte Banns an”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...