For Honor – Titel setzt dauerhafte Internetverbindung voraus

Der kommende Actiontitel “For Honor” wird trotz Singleplayer-Elementen eine dauerhafte Internetverbindung voraussetzen, wie die Verantwortlichen von Ubisoft inzwischen offiziell bestätigt haben.

Laut einem Community-Manager werden sich einzelne Fortschritte über sämtliche Modi hinweg erstrecken. Da dies sowohl den Multiplayer- als auch den Singleplayer-Part betrifft, wird folglich eine dauerhafte Internetverbindung notwendig sein.

Erst Anfang Oktober mussten die Entwickler bekanntgeben, dass “For Honor” über keine Koop-Elemente verfügen wird, obwohl diese ursprünglich geplant waren. Allerdings sei der Aufwand zu enorm, um das Offline-Erlebnis für mehrere Spieler zu verwirklichen.

„For Honor“ wird voraussichtlich am 14. Februar 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Nach wie vor dürfen sich die Spieler über eine Einzelspielerkampagne freuen, die  die Geschichte der drei Fraktionen der Ritter, Samurai und Wikinger erzählt. Erst kürzlich war eine Closed-Beta Phase für den Titel angesetzt. Unsere Eindrücke mit passendem Video findet ihr hier.

 



Teilen
onpost_follow

6 thoughts on “For Honor – Titel setzt dauerhafte Internetverbindung voraus”

  1. Im Ernst ?

    Willkommen in der Zukunft der Videospiele vor allem wenn in paar Jahren vielleicht mal weltweit das Internet zusammenbricht was dann? Nicht mehr spielbar ….

    Ich bin froh wenn es auf Konsole zumindest noch Datenträger gibt aber wer weiß wie lange noch

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...