Fifa 15 Review – Tor Tor Torrrr

Auch dieses Jahr hat EA Sports einen neuen Fifa Titel auf den Markt gebracht. Ist es wieder einmal nur ein Kaderupdate? Wir haben es für euch getestet.

Auf den September freuen sich Fußballfans aus aller Welt. Zum einen liegt es daran, dass die meisten Ligen wieder voll im Gange sind und zum anderen daran, dass ein neuer Fifa Titel erscheint. In diesem Jahr kommen auch PC- Gamer in den Genuss der neuen Engine. Bei Fifa 14 ist ihnen diese Engine noch verwehrt geblieben.Fifa15_Messi_02

Menüführung und Spielmodi
Bereits auf den ersten Blick sind ein paar Neuerungen erkennbar. Sowohl die Farbe des Menüs, als auch ein paar neue Menüträger stechen hervor. Ansonsten ähnelt die Visualisierung dem Vorgänger. Die Menüführung kam in Fifa14 bei Neueinsteigern gut an und wurde deshalb kaum verändert. Der Menüpunkt „Match Day Live“ ist sowie „Anpassen“ eine neue Kategorie im Fifa 15 Menü. „Match Day Live“ wird durch eine Kooperation mit goal.com ermöglicht und zeigt einem immer die aktuellsten News zu seinem Lieblingsclub und dem kommenden Gegner an. Dies ist ein klasse Feature um sein Team auch von der Konsole aus verfolgen zu können.
Neben den aus Fifa 14 bekannten Spielmodi, wie Anstoss, Karriere Modus, Be a Pro, Saisons, Koop-Saisons, Ultimate Team und Skill Spiele, gibt es nun endlich wieder die Möglichkeit ein Turnier zu erstellen und den neuen Modus „Highlights der Woche“Fifa15_Stadium
Turnier Modus: Aus nicht nachvollziehbaren Gründen hat sich EA Sports vor einigen Jahren mal dazu entschlossen den Turnier Modus aus Fifa zu verbannen. Dies löste bei vielen Spielern, die sich gerne mal mit ihren Freunden getroffen haben um ein Offline Turnier zu bestreiten, Verärgerung aus. Seit diesem Jahr ist der Modus wieder dabei und man hat nun wieder die Möglichkeit ein eigenes Turnier zu erstellen und mit den Mannschaften seiner Wahl zu besetzen.

Highlights der Woche: Auch dieser Modus ist ein bereits bekannter und in Fifa 14 verbannter Modus indem es dem Spieler ermöglicht wird eine Verbindung zur realen Fußballwelt herzustellen, indem man Wöchentliche Partien die von großer Bedeutung waren in Form von Challenges nachspielen kann.

Das Gameplay
Das Gameplay hat sich zum Vorgänger noch einmal deutlich verbessert. Dieses Jahr wurde der Fokus auf die Torhüter gelegt. Die Keeper reagieren nun um einiges Authentischer und spielen besser mit. Torhüter die das Spiel nicht lesen können und wie ein Stein an der Linie kleben sind nun kaum noch zu finden. Dies kann aber auch durchaus störend sein, wenn der Torwart sich mal spontan dazu entscheidet einen Ausflug a lá Manuel Neuer zu machen. Herr Neuer hat diese Ausflüge fast schon perfektioniert, die Torhüter in Fifa 15 können dies jedoch nicht so gut und sorgen manchmal für ärgerliche Gegentreffer.Fifa15_Emotionen_01

Die Total Ball Control verleiht den Topstars eine echte Persönlichkeit und gibt uns Spielern die Möglichkeit mehr unter Kontrolle zu haben. Die Bewegungsabläufe wurden komplett überarbeitet und das Gleichgewicht spielt bei Bewegungen und Reaktionen eine große Rolle. Dies ermöglicht es uns den Ball enger zu führen und die Gegner auf einem Bierdeckel schwindelig zu spielen. Auch die Ballphysik wurde überarbeitet und so kann je nach dem wie die Spieler den Ball berühren jedes Dribbling anders aussehen. Dies wirkt sich auch auf die Schüsse, Pässe und Abpraller aus. Die Bewegungen entsprechen nun den echten Bewegungen eines Balles. Wer kannte es bei Fifa 14 nicht? Man macht eine super Grätsche aber der Gegner bleibt unerklärlicherweise trotzdem im Ballbesitz. Dank der überarbeiteten Engine schaffen es die Verteidiger nicht nur den Ball wegzugrätschen, sondern danach auch in Ballbesitz zu kommen.

Dank Emotional Reactions können wir nun noch viel mehr in das Spiel eintauchen. Die Emotionen der Spieler auf dem Platz und der Fans auf den Rängen werden direkt in unser Wohnzimmer übertragen. Je nach Spielverlauf kann sich die Stimmung auch verändern. Jeder Spieler hat zu einem anderen Spieler auf dem Feld eine Beziehung die sich während des Spiels positiv oder negativ verändern kann. Ein neues Feature ist auch der 10-Mann Torjubel, der dafür sorgt, dass der Torschütze bei einem wichtigen Treffer kurz vor Schluss unter seinen jubelnden Teamkameraden begraben wird. Match Presentation lässt das Spiel noch lebendiger und individueller wirken. Die Fans, ihre Gesänge und das Verhalten werden nun von Mannschaft zu Mannschaft und von Spielort zu Spielort variieren. So verhalten sich die Fans in Manchester anders als die Fans in Dortmund. Da das alles Kleinigkeiten sind, die einem nicht unbedingt ins Auge springen weisen uns die Kommentatoren das eine oder andere mal darauf hin, was die Fans gerade machen und was es für eine Bedeutung hat.
Das Spiel läuft sehr flüssig und die Pässe sind um einiges präziser geworden. Auch die Ballphysik sorgt für grandiose Schüsse, die jedoch von den teilweise überragenden Torhütern noch spektakulärer gehalten werden.
Über die Sprachsteuerung ist es nun möglich die Spieler im laufenden Spiel auszuwechseln. Dafür muss man nun nicht mehr extra in das Pausenmenü gehen. Dies ist bisher aber nur Offline und im Karrieremodus möglich.Fifa15_Rasen_01

Grafik und Sound:
Zwischen Fifa 15 und Fifa 14 ist grafisch schon ein deutlicher Unterschied zu erkennen. Das Spiel sieht um einiges realistischer aus. Die Animation der Fans und der Stadien sind grandios. Bei den Spielergesichtern hat Fifa 15 im Vergleich zum Konkurrenten PES2015 leider das Nachsehen. Die Spieler sehen zwar sehr gut und realistisch aus, aber die Hautfarben und Mimik sind jedoch noch etwas unnatürlich. Unsere Hoffnung, dass an den Zuschauern gefeilt wird wurden erfüllt. Zwar werden die Bengalos weiterhin vergeblich gesucht, dies liegt aber auch an den Vorgaben von der Fifa. Durch die individuellen Fangesänge wirkt das Stadion noch lebendiger.
Der Sound in Fifa 15 ist wie immer ein Ohrenschmaus. Die Fangesänge und die Reaktionen, wie z.B. das aufschreien beim Tor oder der unfehlbare Sound beim vergeben einer guten Torchance sind einfach Naturgetreu. Die Kommentatoren Manni Breuckmann und Frank Buschmann wiederholen sich leider noch zu oft in ihren Aussagen oder Kommentieren auch manchmal völlig unpassend. Dies kann schon ein wenig nerven aber wen es stört kann ja auch einfach die Kommentatoren ausschalten und einfach die Atmosphäre des Stadions genießen. Der Soundtrack besteht, wie immer aus einigen bekannten, sowie unbekannten Interpreten. Die Musik ist sehr abwechslungsreich und aufgrund des großen Umfangs ist auch für jeden etwas dabei.
Fazit
Fifa 15 hat uns von Anfang an überzeugt. Es ist wie jedes Jahr ein muss für jeden Fußballfan. Auch wenn die brasilianische Liga, aufgrund von fehlenden Lizenzen nicht mehr vorhanden ist, so konnte nun der Traum einer vollwertigen türkischen Liga verwirklicht werden. Durch die überarbeitete Engine sind die Bewegungen der Spieler sowie die Animationen in den Zwischensequenzen realistischer denn je. Ein kleiner Dämpfer sind die teilweise fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen und die doch manchmal übereifrigen Torhüter. Uns macht der neue Titel um einiges mehr spaß als der Vorgänger und wird sicherlich noch häufiger in der Konsole landen.

fifa review


Teilen
onpost_follow

1 thought on “Fifa 15 Review – Tor Tor Torrrr”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...