Fallout 4 VR – Umfangreiche Präsentation auf der E3 2017

Nach der offiziellen Ankündigung von „Fallout 4 VR“ auf der E3 2016 möchte man die Messe ein Jahr später nutzen, um das Projekt so richtig vorzustellen. Zudem ist Bethesda davon überzeugt, dass es uns umhauen wird.

Fallout 4 VR

Wirklich viel gesehen hat man von „Fallout 4 VR“ bisher nicht. In wenigen Monaten soll sich dies aber ändern. Denn wie Pete Hines bekannt gegeben hat, plane man bereits  eine Präsentation auf der diesjährigen E3 in Los Angeles. Darüber hinaus ist er der Ansicht, dass die Virtual Reality weiter wachsen und zu Gewohnheit werden wird. Zudem hat Hines verraten, was ihm Director Todd Howard über das aktuelle Projekt verraten hat.

„Er sagte, dass Fallout 4 VR die unglaublichste Sache ist, die du jemals in deinem Leben gesehen hast. Du kannst dir nicht einmal vorstellen, wie es ist. Du spielst es in VR und es sieht so realistisch aus. Man kann überall seinen Kopf drehen. Es wird dich umhauen. Es ist die verrückteste Sache, die du jemals gesehen hast.“

Das normale „Fallout 4“ ist bereits seit dem 10. November 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erhältlich. Im Laufe der letzten Monate reichten die Entwickler mehrere DLCs nach, von denen zwei etwas umfangreicher ausfielen. In Far Harbor verschlägt es den Spieler auf eine düstere Insel und in Nuka World geht es in einen alten Vergnügungspark.

 

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Fallout 4 VR – Umfangreiche Präsentation auf der E3 2017”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...