Fallout 4 VR – Entwicklung kommt gut voran

Auf der E3 2016 hat Bethesda mit „Fallout 4 VR“ eine Virtual Reality-Version des aktuellen Ablegers der beliebten Reihe angekündigt. Nun haben die Entwickler bekräftigt, dass die Arbeiten gut vorankommen.

Fallout 4 VR

So lässt sich der Titel bereits von Anfang bis Ende durchspielen. Dennoch ist ein baldiger Release bisher nicht in Sicht. Es gibt noch einige Dinge, denen man sich annehmen muss. Dazu zählt auch das Fortbewegen in der Spielwelt von „Fallout 4 VR“. Man arbeite aber bereits an einer Lösung und möchte sogar verschiedene Lösungen für dieses Thema anbieten. Alles in allem läuft die Entwicklung aber großartig.

„Fallout macht sich großartig. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber es ist sehr aufregend. Wir setzen das komplette Spiel um. Man kann es bereits von Anfang bis Ende durchspielen. Wenn es um das Interface und alles geht, funktioniert die Sache.“

Das normale „Fallout 4“ ist bereits seit dem 10. November 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erhältlich. Im Laufe der letzten Monate reichten die Entwickler mehrere DLCs nach, von denen zwei etwas umfangreicher ausfielen. In Far Harbor verschlägt es den Spieler auf eine düstere Insel und in Nuka World geht es in einen alten Vergnügungspark.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “Fallout 4 VR – Entwicklung kommt gut voran”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...