Fallout 4: Far Harbor – Neues Video liefert massenhaft Details

Die Mannen von Bethesda haben heute ein neues Video veröffentlicht, dass das kommende Add-on „Far Harbor“ etwas näher beleuchtet und gleichzeitig massenhaft neue Details liefert. So dürfen sich die Spieler unter anderem über neue Waffen und Monster freuen.

Fallout_4_FarHarbor

„Unterwegs in Far Harbor“ heißt das neue dreieinhalb Minuten lange Video, in dem die Entwickler von Bethesda auf die Erweiterung eingehen, die bereits morgen, den 19. Mai unter anderem für die PlayStation 4 Version erscheinen wird. Die neuen Bilder vermitteln nicht nur einen ersten Eindruck und machen Lust auf mehr, es werden auch massenhaft neue Details enthüllt.

Im Vorfeld wurde bereits bekannt, dass der zusätzliche Content mindestens 20 weitere Spielstunden mit sich bringen wird. Dabei liege der Fokus allerdings nicht zwangsläufig auf die Hauptquest. Wie das neue Video zeigt, werden die Spieler sowieso damit beschäftigt sein, die Welt zu erkunden sowie neue Waffen und Ausrüstung zu sammeln. Außerdem gibt es neue Rätsel, neue Skills und selbst neue Herstellungsoptionen.

Laut offiziellen Angaben stellt die Landmasse von „Far Harbor“ das größte je für ein Add-on von Bethesda Softworks erstellte Areal dar, das obendrauf eine Vielzahl von Mysterien enthalten soll und somit zum Erkunden anregt. „Far Harbor“ selbst stellt eine an der Küste gelegenen Fischerstadt dar, dessen Einwohner zurückgezogener leben sollen, als man bisher aus dem Spiel kennt. Art Director Matt Carofano beschreibt das neue Gebiet wie folgt.

„Maine hat sowohl felsiges, unebenes Gelände als auch eine spektakuläre Küstenlinie zu bieten. Für uns spiegelt die unwirtliche Umgebung die dort lebenden Charaktere wider, die wesentlich bessere Überlebenskünstler sein müssen, um im kalten und rauen Norden zu bestehen.“

Die Spieler werden ebenfalls die Möglichkeit haben, Siedlungen zu errichten. Jedoch benötigt man zuvor das Vertrauen der Bewohner vor Ort. Wenn man diese Voraussetzung erfüllt hat, ist es dennoch fraglich, ob man hier einen friedlichen Zufluchtsort errichten kann. Denn „Far Harbor“ bringt erneut Gefahren mit sich.

Fallout_4_FarHarbor_2

Neben einer neuen Landschaft wird es auch neue Kreaturen geben, die höherstufiger und verstrahlter sein sollen. Ein verhältnismäßig riesiges Geschöpf stellt der Nebelkriecher dar, der furchterregender als die Todeskralle sein soll. Hinzu kommt außerdem der Angler, ein amphibisches, unter der Wasseroberfläche lauerndes Monster, dessen Köder an die regionalen Wasserpflanzen erinnert.

„Wir haben uns die bereits vorhandenen Kreaturen angeschaut und inspiriert durch den neuen Ort etwas Frisches erschaffen – höherstufiger und aufgrund der ganzen Strahlung noch mutierter.“

Entsprechend notwendig scheint auch die neue Ausrüstung zu sein. In „Far Harbor“ finden die Spieler ein Repetiergewehr, eine an Walfangwaffen erinnernde Harpunenkanone, Fisch- und Fleischerhaken als neue Nahkampfwaffen und das sogenannte Radium-Gewehr, eine Maschinenpistole, mit der radioaktive Kugeln verschossen werden. Darüber hinaus erhält man Zugang zur Marinerüstung, die widerstandsfähiger ist als die Kampfrüstung sein soll. Abgerundet wird alles durch einen neuen Begleiter, der auf den Namen Longfellow hört und in der Bar vor Ort zu finden sein wird. Er solle zwar nicht sonderlich freundlich sein, doch dafür kennt er am besten die Insel.

Fallout_4_FarHarbor_3

Teilen
onpost_follow

15 thoughts on “Fallout 4: Far Harbor – Neues Video liefert massenhaft Details”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...