eSports – Fnatic bezwingt Misfits im EU LCS Halbfinale

Der Spring Split der EU LCS ist beinah beendet. Doch bevor heute das große Finale stattfindet, haben Fnatic und Misfits gestern um den dritten Platz gespielt. Das endgültige Ergebnis war eindeutig.

EU LCS

Am Ende des Tages stand es 3:0 für Fnatic, die somit einen verdienten dritten Platz ihr Eigen nennen können. Zu diesem Erfolg trug vor allem Jungler Mads ‘Broxah’ Brock-Pedersen viel bei. Mit einem völlig untypischen Spielstil dominierter er klar. Aber auch AD-Carry Martin ‘Rekkles’ Larsson leistet einen wichtigen Beitrag. Alles in allem kennzeichnete sich Fnatic durch ein abgestimmtes Teamplay aus, was letztendlich einen großen Einfluss auf den Sieg hatte.

Auf der anderen Seite enttäuschte dagegen Jungler Byung-kwon ‘KaKAO’ Lee. In den letzten Spielen verhalf er Misfits mit ansehnlichen Spielzüge zwar oft zum Sieg, im wichtigen EU LCS Halbfinale schien er sich aber nicht entfalten zu können. Besonders in den ersten beiden Spielen hatte er kaum einen Einfluss auf den Verlauf und stellte somit keine wirkliche Hilfe dar.

Der eSports ist längst keine Nische im Massenmarkt mehr. Der Bekanntheitsgrad in Deutschland steigt enorm schnell an und hat sogar klassische Sportarten überholt. Zudem sorgt die immer stärker werdende TV-Präsenz in Kombination mit Sponsoring, Werbung und Merchandising aktuell für einen Umsatz von 50 Millionen Euro. Bis 2020 soll dieser sogar auf 130 Millionen ansteigen.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...