Doom – Der offizielle Soundtrack ist jetzt verfügbar

Auch die Schusswechsel im Horror Shooter „Doom“ sind natürlich mit musikalischen Eindrücken untermalt. Wie die Verantwortlichen von Bethesda nun bekanntgegeben haben, ist der offizielle Soundtrack ab sofort über diverser Plattformen erhältlich.

doom-bild-2

Was ist heutzutage ein Spiel ohne die passende musikalische Untermalung? Der Soundtrack eines Spiels unterstützt genauso wie bei Filmen die Atmosphäre und schafft es immer wieder Spannung zu erzeugen. Im Fall des Horror Shooters „Doom“ ist das nicht anders. Der offizielle Soundtrack, komponiert von Mick Gordon, besteht auch insgesamt 31 verschiedenen Tracks und ist laut Angaben von Bethesda ab sofort erhältlich. Im Google Play Store müsst ihr dafür 9,49€ bezahlen, im Apple eignen iTunes Store 8,99€. Wem der Soundtrack des Shooters also gefällt, kann sich ab jetzt immer in die Stimmungslage des Titels versetzen lassen.

„Doom“ ist bereits für PC, Xbox One und PlayStation 4 verfügbar.

Beschreibung zum Spiel

Entwickelt von id Software, den Pionieren des Ego-Shooter-Genres und Begründern des Mehrspieler-Deathmatch, kehrt DOOM zu 100 % ungeschnitten als kompromisslos herausfordernder Shooter der neuen Generation zurück. Erbarmungslose Dämonen, unvorstellbar zerstörerische Waffen und schnelle, flüssige Bewegung bilden die Grundlage für knallharte First-Person-Kämpfe – sei es beim Kampf gegen Dämonenhorden in der Hölle in der Einzelspielerkampagne oder beim Turnier gegen Freunde in den zahlreichen Mehrspielermodi. Erweitern Sie Ihr Spielerlebnis zusätzlich mit dem Spieleditor DOOM SnapMap, um selbst kreativ zu werden und zusätzliche Inhalte in kürzester Zeit zu erstellen, spielen und mit der ganzen Welt teilen zu können.

Die Geschichte:

Sie sind nicht ohne Grund hier. Die Forschungseinrichtung der Union Aerospace Corporation auf dem Mars wird von grauenerregenden, mächtigen Dämonen überwältigt und nur ein einzelner Mann steht zwischen ihrer Welt und der unseren.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...