Die “Heavy Rain™ & BEYOND: Two Souls™”-Collection im Test (Review)

Sony Computer Entertainment und das Entwicklerteam von Quantic Dream veröffentlichten am 02. März 2016, die “Heavy Rain™ & BEYOND: Two Souls™”-Collection für die PlayStation 4. Hiermit erschienen nochmals zwei echte Blockbuster, die auch schon auf der PlayStation 3 überzeugen konnten mit ihrer Atmosphäre und ihren grafischen Glanz. Ob die beiden Titel von Quantic Dream auch noch genauso gut auf der PlayStation 4 funktionieren? Finden wir es heraus und somit herzlich Willkommen in der Review zur “Heavy Rain™ & BEYOND: Two Souls™”-Collection.

Heavy Rain und Beyond Two Souls

Beide Titel von Quantic Dream überzeugten wie schon erwähnt auf der PlayStation 3, mit ihrer filmartigen Atmosphäre und ihrer einzigartigen Geschichte. Wie in einem Kino-Blockbuster wird man direkt in die Story hineingerissen, nur hier werdet ihr vor schwierigen Entscheidungen gestellt und jede Entscheidung hat ihre Folgen für den Verlauf der Geschichte. Heavy Rain wurde zum ersten Mal veröffentlicht im Jahre 2010 für die PlayStation 3, und BEYOND: Two Souls erschien im Jahre 2013 mit Ellen Page und Willem Dafoe in den Hauptrollen auch für die damalige PlayStation 3.

heavy rain

Story:

Der zentrale und wichtigste Punkt in Heavy Rain ist von Anfang an die Story gewesen und das bestätigt sich auch im Spiel selber. Das Gerüst um den Origamikiller baut sich mit jeder Spielminute weiter auf und lässt den Spieler tiefer in den Fall eintauchen. Jede der Figuren bringt ihre eigene Geschichte mit in den Fall, sodass man sich jederzeit mit allen Protagonisten identifizieren kann. Man darf wohl auch soweit gehen und sagen, dass die Story um Heavy Rain auch mit nur einer der 4 Hauptpersonen perfekt funktioniert hätte. Nach einer kurzen Einführungsphase, in der man den Architekten Ethan Mars spielt und sich an das Spiel gewöhnen kann beginnt die eigentliche Geschichte.

Spiele, die eine richtige Story bieten findet man heutzutage selten, und auch Heavy Rain füllt nicht das klassische Bild eines Spiels. Was die Entwickler aus Quantic Dream geschaffen haben, geht weit über das bisher bekannte hinaus. Wie die Geschichte abläuft bestimmt der Spieler selber, und auch wenn es beim ersten Spielen nicht klar wird, jede Entscheidung hat gravierende Einflüsse auf den weiteren Verlauf und die Jungs aus Frankreich ermöglichen 18 unterschiedliche Enden, die alle eine andere Art der Mordaufklärung bieten. Quantic Dream bildet den groben Leitfaden der Geschichte, die beim Spielen unbewusst von dem Spieler selber aufgefüllt wird. Und das funktioniert perfekt und besser als je zuvor in einem Spiel. Die 4 Protagonisten handeln unabhängig voneinander, ihre Wege kreuzen sich aber in der ein oder anderen Situation, was ihr daraus macht, ist wie so vieles euch selber überlassen.

ws_Heavy_Rain_1280x720

Grafik:

Heavy Rain kommt in 1080p Auflösung auf den Fernseher und kann sich durchaus sehen lassen. Auch wenn es keine Referenz ist, fügen sich die grafischen Elemente perfekt in die Umgebungssituation ein. Ein leichtes Korn passt zur trüben Stimmung die in der Stadt vorherrscht, weil jeder in Angst vor dem Origamikiller lebt.
Das, was die Grafik ausmacht ist das „Motion-Capturing“.  Die Mimik wurde dadurch so gut aufgefasst, dass es einfach ein Genuss ist in das Gesicht der Person zu gucken, da jede Falte und jeder Gedanke auf dem Gesicht abzulesen ist.

Gameplay:

Auch in Sachen Gameplay setzt Heavy Rain neue Maßstäbe. Eine Entscheidungsfreiheit in dieser Art habe ich noch nicht gesehen. Man kann die Gedanken der Person sehen und anhören, was sie dazu zu sagen haben. In fast allen Situationen kann man Entscheidungen treffen, die dann mehr oder weniger den weiteren Verlauf beeinflussen, in den meisten Fällen ist es „mehr“! Das Gameplay toppt das Ganze und setzt neue Maßstäbe. Durch die Bewegungen ist man einfach „mittendrin statt nur dabei“. Türöffnen fühlt sich authentisch an, wie nie zuvor, beim Ausweichen muss man auch in einer gewissen Art ausweichen. Meinen persönlichen Hit setzt der Profiler Norman Jayden mit seinem ARI, einem Gerät zur interaktiven Spurenanalyse. Per Controller kann man durch Akten scrollen, Proben analysieren, Beweise zur Seite schieben und vieles mehr. Man fühlt sich, als würde man Norman gegenüber sitzen und den ARI, Added Reality Interface, selber bedienen. Dabei erinnert es stark an die Form, wie Tom Cruise in Minority Report arbeiten.

heavy-rain-bild-3 2016

Neben den einfachen Bewegungen mit dem Controller gab es sowohl schnelle, als auch langsame Passagen in denen es auf schnelle bzw. langsame Bewegungen mit dem Move-Controller ankommt. Führt man Bewegungen nicht schnell genug aus, kann das große Auswirkungen haben und den Charakter beeinflussen, denn die Charaktere können auch sterben. Leider kommt die PlayStation 4-Version von Heavy Rain ohne die Move-funktionen daher, was sehr schade ist und wobei auch leider eine wertvolle Funktion damit verloren ging. Des Weiteren wurde auch die zusätzliche Episode “Der Tierpräparator” mit Madison Paige komplett außen vor lassen.

 

beyond two souls (2)

Story:

Die Story packt euch schon von Beginn an richtig und lässt auch immer mehr Fragen aufkommen. Es geht um Jodie (Ellen Page), welche durch irgendeine Weise mit dem Geist Aiden seelisch verbunden ist. Als ihre Pflegeeltern sie als kleines Mädchen, aufgrund einiger Vorfälle, in einem Forschungszentrum abgeben, lernt sie den Wissenschaftler Nathan Dawkins (Willam Dafoe) kennen. Dieser versucht vergeblich über Jahre hinweg das Geheimnis zwischen Jodie und Aiden zu entschlüsseln. Nach einiger Zeit wird Jodie gezwungener Maßen beim CIA aufgenommen, wo sie sehr viel über Schusswaffen und Selbstverteidigung lernt. Diese haben Jodie ebenso dazu genutzt, um ihre Forschungen an Toren zur Infrawelt durchführen zu können. Als sie eines Tages vom CIA und allem flieht, was sie bisher kannte, geht die Jagd nach ihr los.

Beyond Two Souls Titel 2016

Grafik:

Im Punkt “Grafik” ist Beyond: Two Souls ein wahres Highlight gewesen auf der damaligen PlayStation 3, und auch heute noch sieht die Grafik und das Motion Capturing atemberaubend aus. Auf der PlayStation 4 wurde alles noch ein bisschen aufgehübscht, die Unterschiede zur PlayStation 3-Version sind aber kaum erkennbar. Dies ist aber nichts schlechtes, weil der Titel schon von Anfang an eine erstklassige grafische Atmosphäre geboten hatte. Im Punkt “Grafik” kann also der Titel auch noch Heute wie Damals voll und ganz überzeugen.

Gameplay:

Es ist wirklich ungewöhnlich bei einem Spiel, welches fast nur aus Quick-Time-Events besteht, von Gameplay zu sprechen. Wir mögen QTE’s auch nicht, doch in einem

beyond-two-souls

„Spiel-Film“ wie Beyond: Two Souls passt es. Nahezu jedes QTE wird mit so einem dramatischen Augenblick und Musik verbunden, dass man völlig konzentriert, mit aufgerissenen Augen auf dem TV starrt und wie wild auf den Tasten auf dem Controller drückt. Als Aiden fliegt ihr durch die Gegend und könnt allmöglichen Unfug treiben. Wie zum Beispiel in einem Zug, anderen Gästen den Kaffe aus der Hand schlagen, Menschen töten oder auch übernehmen. Teilweise seid ihr so unter Spannung, da ihr, mit Aiden, zum Beispiel gegen eine Horde von Monstern kämpfen müsst, währen Jodie versucht zu entkommen. Die Steuerung an sich funktioniert sehr gut und man fühlt sich schnell wohl.

 

Fazit:

Mit der “Heavy Rain and Beyond: Two Souls Collection” von Sony Computer Entertainment und Quantic Dream wurde eine Collection veröffentlicht, die vom Spielerischen und von der Atmosphäre her einfach nur atemberaubend ist. Es gibt zwar nur wenige Neuerungen, aber wer beide Titel noch nie gespielt hatte, auf der damaligen PlayStation 3, sollte sich diese Collection nicht entgehen lassen. Beide Titel von Quantic Dream bieten eine filmreife und emotionsreiche Geschichte, die schon mit einem Kino-Blockbuster mithalten kann. Somit glänzt auch wie zum Beispiel der Titel „Beyond: Two Souls“ mit echten Schauspielern die ins Spiel rein integriert worden sind. Gamplay, Grafik und Sound-Technisch sind beide Titel sehr ausgereift und spielen auf einem sehr hohen Niveau mit. Beide PlayStation 3-Hits von Quantic Dream bieten auch eine wunderbare Gameplay-Mechanik an, die Entscheidungsfreiheiten werden somit auch nicht gerade gering gehalten und jede Entscheidung ändert den Verlauf der Geschichte. Es gibt auch dann natürlich viele freischaltbare Enden, wodurch auch der Wiederspielwert angehoben wird. Beide Spiele sind großartig und glänzen mit ihrem einzigartigen Spielerlebnis, leider gibt es aber wie schon erwähnt nur wenig Neuerungen und die Move-funktion wurde komplett weggelassen. Spieler die schon die PS3-Version zu Hause haben können eher wenig mit dem nochmaligen Kauf der Collection anfangen. Aber wie erwähnt wer beide Titel noch nie gespielt hatte, auf der damaligen PlayStation 3, sollte sich diese Collection nicht entgehen lassen. Wir können beide Titel nur von Herzen empfehlen. Die beiden Geschichten sind von Anfang bis zum Ende unglaublich spannend und emotional. Man fühlt alle Emotionen der Protagonisten richtig mit. Ganz klar, dass auch die Wahnsinns Grafik, der Sound und selbst die deutsche Synchronstimmen, im Zusammenspiel, sehr viel dazu beitragen. Dennoch wird der Titel Beyond: Two Souls, wie auch Heavy Rain, nicht jedermanns Sache sein. Wie aber schon erwähnt wir können beide Titel von Quantic Dream nur wärmstens empfehlen.

Heavy Rain and Beyond Two Souls Collection Wertungskasten

Features:

  • 2 PlayStation 3-Hits für die PS4
  • Filmreife Geschichten
  • Mehrere freischaltbare Enden
  • Beyond: Two Souls inkl. DLC “Enhanced Experiments”
  • Abwechslungsreiche Situationen
  • Stimmungsvolle Musikuntermalung
  • Kulisse & Mimiken in 1080p
  • Sehr gute deutsche Lokalisierung
  • Beleuchtung von Szenen und Objekten verbessert

Heavy Rain and Beyond: Two Souls Collection | Launch-Trailer | PS4

Allgemeine Daten:

Sony Computer Entertainment und das Entwicklerteam von Quantic Dream veröffentlichten am 02. März 2016, die “Heavy Rain™ & BEYOND: Two Souls™”-Collection für die PlayStation 4 zu einem Preis von 39,99€. Beide Titel von Quantic Dream sind aber auch einzelt im PlayStation Store erhältlich, zu einem Preis von je 29,99€.

Produktbeschreibungen

2 PlayStation 3-Hits für die PS4!

Die beiden von Quantic Dream erschaffenen PS3-Titel “Heavy Rain” und “Beyond Two Souls” gibt es jetzt auch für die PlayStation 4 in der Quantic Dream Collection. In zwei außergewöhnlichen Abenteuern bestimmen Deine Handlungen und Entscheidungen den Verlauf der Geschichte. Jage in Heavy Rain einen Serienkiller und führe in BEYOND: Two Souls ein außergewöhnliches Leben.

Beyond Two Souls
Das Spiel BEYOND: Two Souls ist ein interaktive Action-Drama und lässt die Grenzen zwischen Film und Videospiel verschwimmen. Das außergewöhnliche Gameplay, die erstklassige Hollywood-Starbesetzung mit Ellen Page und Willem Dafoe, die musikalische Untermalung von Hans Zimmer und die cineastische Inszenierung machte BEYOND zum Highlight in 2013.

Spielen Sie das bewegte Leben von Jodie Holmes (gespielt von Ellen Page), einem Mädchen, das übernatürliche Kräfte durch ihre Verbindung zu einer unsichtbaren Macht besitzt. Begleiten Sie Jodie durch 15 Jahre ihres Lebens und erleben Sie die ergreifendsten Momente, die durch ihre Handlungen und Entscheidungen ihr Schicksal bestimmen. Auf Grund ihrer besonderen Gabe wurde Jodie früh von ihren Eltern getrennt, um von Wissenschaftler Nathan Dawkins (gespielt von Willem Dafoe) in einem Institut für Paranormale Aktivitäten untersucht zu werden. Es dauert nicht lange, bis auch die CIA auf ihre Fähigkeiten aufmerksam wird und Jodie als Agentin für Spezialeinsätze ausbildet.

Heavy Rain
Jede noch so kleine Entscheidung kann alles verändern…
Mit Heavy Rain reist man in eine Kleinstadt, in der ein Serientäter sein Unwesen treibt. Der Spieler entscheidet selbst, wie weit er bei seinen Ermittlungen gehen will, muss sich dabei aber stets über eines bewusst sein: In Heavy Rain kann jede Tat weit reichende Konsequenzen nach sich ziehen, die der Geschichte völlig neue, unerwartete Wendungen geben können. Diese spannende, emotionsgeladene Reise ist ein fesselndes Videospiel und interaktiver Film zugleich.

 

Weiterführende Links:

Twitter: https://twitter.com/QUANTIC_DREAM

Facebook: https://www.facebook.com/officialquanticdream/

Website: http://www.quanticdream.com/en/

beyond two souls (1)

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...